Unfall an A23

Laster fuhr in den Graben

Foto: Nach einem Unfall nahe Heide ist die Autobahn 23 gesperrt.

Nach einem Unfall nahe Heide ist die Autobahn 23 gesperrt.

Heide. Ein Unfall mit einem Laster hat am Montagvormittag den Verkehr auf der A23 nahe Heide (Schleswig-Holstein) behindert. Laut Polizei fuhr ein 28-Jähriger aus Haale auf der Bundesstraße 5 in der Ortschaft Norderwöhrden - etwa 150 Meter hinter der Ausfahrt Heide West - mit dem Laster in einen Graben. Im Abfahrtsbereich Heide West musste die Autobahn voll gesperrt werden, es kam zu einem langen Rückstau. Der Fahrer des Lasters blieb unverletzt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Autobahn war in der Nacht zu Montag bereits gesperrt

Die A23 war in der Nacht zu Sonntag bereits fünf Stunden gesperrt. Bei einem anderen Unfall auf der A23 nahe Heide ist ein 55 Jahre alter Autofahrer tödlich verletzt worden. Laut Polizei war der Mann in der Nacht zu Montag aus zunächst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und anschließend gegen eine Schutzplanke geprallt. Der Mann verstarb noch am Unfallort. Sein Beifahrer wurde leicht verletzt.

Zur Meldung: 55-Jähriger stirbt bei Unfall

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken