Wulfsdorf-Prozess

Lebenslange Haft für Mord an Ehefrau

Foto: Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte seine Frau kurz nach Weihnachten 2017 im Schlaf getötet und ihre Leiche im Garten vergraben hat.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte seine Frau kurz nach Weihnachten 2017 im Schlaf getötet und ihre Leiche im Garten vergraben hat.

Lübeck/Wulfsdorf. Der Mann aus Wulfsdorf bei Scharbeutz habe frei sein wollen für seine Geliebte und deshalb seine Frau und Mutter des gemeinsamen Sohnes skrupellos „entsorgt“, sagte der Vorsitzende der Schwurgerichtskammer am Montag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dem Urteil folgte das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft. Es verzichtete jedoch darauf, eine besondere Schwere der Schuld festzustellen, wie es die Staatsanwaltschaft gefordert hatte. Die Verteidigung hatte eine Verurteilung wegen Totschlags beantragt. Der Angeklagte hatte zu den Vorwürfen geschwiegen.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Von RND/dpa

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken