Newsletter „Post aus dem Newsroom“

Liebes Dänemark, was sollen die Kontrollen?

Autos vor dem Grenzübergang Krusau: Dänemark will auch weiterhin an stichprobenartigen Grenzkontrollen festhalten und verweist auf seinen Schutz vor Bedrohungen.

Autos vor dem Grenzübergang Krusau: Dänemark will auch weiterhin an stichprobenartigen Grenzkontrollen festhalten.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Zum Start ins Wochenende will die traurige Nachricht aus dem Kreis Segeberg nun gar nicht passen. Vor drei Wochen war der ehemalige Landrat des Kreises Segeberg, Anton Graf Schwerin von Krosigk, plötzlich verschwunden. Fieberhaft war nach dem 97-Jährigen gesucht worden. Nach dem Fund von menschlichen Knochen vor wenigen Tagen, der mit dem Vermissten aber nichts zu tun haben konnte, erreichte uns heute morgen die Meldung, dass das Auto des Landrats und eine tote Person an einem Feldweg entdeckt wurden. Schnell wurde es Gewissheit, dass es sich dabei um den früheren Landrat handelt. Unter welchen Umständen er starb, ist noch offen. Das, was wir wissen, hat mein Kollege Gerrit Sponholz zusammengefasst.

Sie haben sich längst zu einem Politikum entwickelt - die Grenzkontrollen, an denen die dänische Regierung seit nunmehr sechs Jahren eisern festhält. Zunächst waren sie wegen der vielen Flüchtlinge eingeführt worden. Dann wurden sie regelmäßig um sechs Monate verlängert und trennen Regionen, die eigentlich die Trennung längst überwunden glaubten. Vor allem die Europapolitiker aus Schleswig-Holstein wollen das nicht akzeptieren und haben nun erreicht, dass sich EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen höchstpersönlich für eine Überprüfung des dänischen Sonderwegs ausgesprochen hat. Ob es was nützt? Liebes Dänemark, wäre es nicht viel einfacher, wenn du es einfach selber lässt. Du wärst uns mit einem Schlag gleich noch sympathischer.

Haben Sie auch schon ein Energiekosten-Sparschwein zu Hause, das sie regelmäßig mit ein paar Euros füttern, um später für die Heizkostennachzahlung gewappnet zu sein? Dass es für alle teurer wird, ist inzwischen hoffentlich jedem bewusst. Denn da sind nicht nur die gestiegenen Preise für Strom. Gas und Öl. Auch die Gasumlage kommt noch obendrauf.

Betroffen sind natürlich nicht nur Privathaushalte. Auch die Verwaltungen auf kommunaler und Landesebene sind aufgerufen, sich Gedanken übers Energiesparen zu machen - und vielleicht sogar mit gutem Beispiel voranzugehen. Spanien lässt grüßen. Die Vorgabe, Büros im Winter auf nicht mehr als 19 Grad zu heizen, wäre ja im Prinzip auch leicht umzusetzen. In Deutschland müssen für solche Vorschläge allerdings erst noch ein paar Gesetze und Verordnungen angepasst werden. Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer hat den Bund jetzt aufgefordert, das schnellstmöglich anzupacken.

 

Nachrichtenüberblick in Kürze

 

Bild des Tages

Erster Höhepunkt auf dem Wacken Open Air: Die Musiker von Judas Priest.

Erster Höhepunkt auf dem Wacken Open Air: Die Musiker von Judas Priest.

Wacken Open Air 2022, die Verstärker dröhnten, die Fans stöhnten – ob der Hitze des Tages, die zum Glück gegen Abend nachließ und die Schwermetallinteressierten nach drei Jahren des Wartens entspannt feiern und die Mähnen zum Headliner Judas Priest schütteln ließ.

 

Meine Lieblingsgeschichte

 

Meistgelesen auf KN-online.de

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

 

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend,

Ihr

Bodo Stade, stellvertretender Chefredakteur

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

Schön, dass Sie uns lesen!

 

Abonnieren Sie auch

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren

Holstein Kiel - Die Woche: Was ist bei Holstein Kiel los? Wer ist verletzt, wer in Topform? Das wöchentliche Update - jeden Freitag. Hier abonnieren

Schwarz auf Weiß - das THW-Update: Die Top-Nachrichten zum THW Kiel von unseren Reportern Merle Schaack und Tamo Schwarz - jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 

Spiele entdecken