Lübeck

Mann gesteht vor Gericht Messerattacke

Foto: Der 44 jährige Angeklagte (M) sitzt zur Prozesseröffnung vor Justizbediensteten und seinem Anwalt Morten von Holdt (r). Ihm werden versuchte Tötungen an seiner Frau und seinem Schwiegervater vorgeworfen.

Der 44 jährige Angeklagte (M) sitzt zur Prozesseröffnung vor Justizbediensteten und seinem Anwalt Morten von Holdt (r). Ihm werden versuchte Tötungen an seiner Frau und seinem Schwiegervater vorgeworfen.

Lübeck. Er übernehme die Verantwortung für das, was den beiden Opfern passiert sei und bitte sie dafür um Entschuldigung, ließ der 44-Jährige am Donnerstag über seinen Anwalt erklären. Er habe sie jedoch nicht töten wollen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in zwei Fällen vor. Er soll im Oktober 2017 in Lübeck seine Frau und deren Vater mit einem Messer attackiert haben, weil sich die damals 20-Jährige von ihm trennen wollte.

Von dpa

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen