Neue Corona-Regeln

Maskenpflicht in den Geschäften entfällt ab dem 3. April in Schleswig-Holstein

Die Landesregierung hat die Maskenpflicht beim Einkauf abgeschafft.

Die Landesregierung hat die Maskenpflicht beim Einkauf abgeschafft.

Kiel. Viele der Corona-Maßnahmen wurden in Schleswig-Holstein bereits beendet. Ab Sonntag, 3. April, wird außerdem die Maskenpflicht in vielen öffentlichen Innenräumen abgeschafft. Ein Einkauf im Supermarkt ist dann wieder ohne Maske möglich. Es gilt aber eine Maskenempfehlung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lediglich vulnerable Gruppen sollen weiterhin durch Masken- und Testpflicht geschützt werden. Dies gilt dann zum Beispiel für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, hier gilt sowohl eine Masken- als auch eine Testpflicht. Die Testpflicht für Eltern und Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Kitas bleibt bis zum 18. April außerdem bestehen. Das Land will dafür weiterhin kostenlose Tests zur Verfügung stellen.

Auch im öffentlichen Personennahverkehr gilt weiterhin eine Maskenpflicht, teilten Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) und Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) am Dienstag in Kiel mit.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schleswig-Holstein sieht von „Hotspot“-Regelung ab

Schleswig-Holstein sei damit im letzten Schritt des aktuellen Corona-Stufenplans angelangt, sagte Daniel Günther. Die Entscheidung sei in enger Abstimmung mit Expertinnen und Experten getroffen worden. Die Lage in den Krankenhäusern sei zwar je nach Region teilweise angespannt, so Heiner Garg. Eine konkrete Überlastung des Gesundheitssystems liege jedoch nicht vor. Daher sehe die Landesregierung davon ab, eine „Hotspot“-Regelung landesweit oder in einzelnen Kreise einzuführen. Damit hätte zum Beispiel die allgemeine Maskenpflicht weiter verlängert werden können.

Monika Heinold appellierte, trotz der Lockerungen vorsichtig und wachsam zu bleiben. „Eigenverantwortung und Rücksichtnahme stehen in Schleswig-Holstein auf der Agenda.“ Statt von einem „Freedom Day“ sollte man also lieber von einem „Responsibility Day“ sprechen, so Garg. Der Übergang von einer pandemischen in eine endemische Lage bedeute nicht, dass das Coronavirus verschwunden sei. „Es wird uns noch viele Jahre begleiten.“

Um vulnerable Gruppen auch im Alltag zu schützen, gelte weiterhin eine Maskenempfehlung in Schleswig-Holstein, so die Landesregierung. Jedem, der weiterhin eine Maske tragen wolle, sollte mit Respekt begegnet werden. „Rücken Sie einander im Supermarkt nicht auf die Pelle“, mahnte Daniel Günther.

Corona in Schleswig-Holstein: Exponentielles Wachstum scheint gestoppt

Das exponentielle Wachstum bei den Corona-Fallzahlen sei in Schleswig-Holstein mittlerweile gestoppt, sagte Garg. Auch der R-Wert habe in den vergangenen Tagen unter 1 gelegen. Er hoffe, dass sich die Situation in gut zwei Wochen auch in der Belegung der Krankenhäuser widerspiegele und das Personal entlastet werde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Video: Landesregierung erläutert das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie in Schleswig-Holstein

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zur Quarantäne-Regelung, deren Erlass am Donnerstag ausläuft, äußerte sich die Landesregierung am Dienstag nicht. Man wollte dazu eine Einschätzung des Bundes abwarten, hatten die Politiker am Montag mitgeteilt. Die Maskenpflicht an Schulen in Schleswig-Holstein soll wie geplant zu Ferienbeginn auslaufen.

Die neue Corona-Verordnung gilt voraussichtlich bis zum 30. April 2022.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen