Nordfriesland

Neue Fähre fürs Wattenmeer

Foto: Die neue Fähre "Norderaue" wurde am Wochenende durch den Nord-Ostsee-Kanal zur Nordsee überführt.

Die neue Fähre "Norderaue" wurde am Wochenende durch den Nord-Ostsee-Kanal zur Nordsee überführt.

Kiel. Die neue Fähre „Norderaue“ übernachtete von Sonnabend auf Sonntag im Rendsburger Kreishafen. Am Sonntag startete das Schiff der Wyker Dampfschiffs-Reederei von dort durch den Kanal zur Fahrt nach Wyk auf Föhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die neue Fähre wurde auf der Neptun Werft in Rostock gebaut und in der vergangenen Woche an die WDR ausgeliefert. Der Ende 2016 begonnene Bau hatte sich zuvor erheblich verzögert. Eigentlich war geplant, den Neubau zum Jahreswechsel in Wyk auf Föhr zu taufen. Da der Bau auf der Neptun Werft aber länger als geplant dauerte, erfolgt die Taufe jetzt erst am 8. Juni.

Bereits im Mai wird der 75,88 Meter lange und 16,4 Meter breite Neubau den Probebetrieb zwischen Dagebüll sowie den Inseln Föhr und Amrum aufnehmen.

Die neue „Norderaue“ soll dort die 1992 gebaute Fähre „Rungholt“ ersetzen. Damit hat die Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH (WDR) ihr Erneuerungsprogramm fortgesetzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zuvor hatte die Reederei 2011 die Fähre „Schleswig-Holstein“ aus Rostock übernommen. Damit hat die Reederei zwei moderne Großraumfähren im Einsatz. Pro Fahrt können bis zu 1200 Menschen auf die Inseln gebracht werden.

Als erstes WDR-Schiff wird der Neubau vier Spuren für Lkw haben und somit noch besser der Nachfrage in der Inselversorgung entsprechen und Abfahrten mit hoher Lkw-Frequenz – z.B. frühmorgens ab Dagebüll zu den Inseln – optimal bedienen können.

Der Name „Norderaue“ stammt aus dem Wattenmeer Nordfrieslands und bezeichnet den Wattstrom im nordfriesischen Wattenmeer.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken