Universitätsklinikum Schleswig-Holstein


„OP der Zukunft“: EU fördert Entwicklung mit 3,4 Millionen Euro

Bei der Roboter-assistierten Chirurgie steuert ein Chirurg über eine Konsole Roboterarme und damit die endoskopische OP. Das Verfahren gehört am UKSH seit fast 20 Jahren zum Standard. Künftig sollen auch OP-Assistenten nicht mehr am OP-Tisch stehen, sondern über Roboterarme assistieren.

Bei der Roboter-assistierten Chirurgie steuert ein Chirurg über eine Konsole Roboterarme und damit die endoskopische OP. Das Verfahren gehört am UKSH seit fast 20 Jahren zum Standard. Künftig sollen auch OP-Assistenten nicht mehr am OP-Tisch stehen, sondern über Roboterarme assistieren.

Loading...

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen