Tariftreue

Autokorso durch Kiel: Pflegedienste demonstrieren heute

Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste hatten bereits im September in Kiel per Autokorso demonstriert. Nun gibt es eine Neuauflage.

Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste hatten bereits im September in Kiel per Autokorso demonstriert. Nun gibt es eine Neuauflage.

Kiel. Die Pflegedienste in Schleswig-Holstein lassen nicht locker: „Wir geben uns mit der Umsetzung der Tariftreue immer noch nicht zufrieden“, teilt die Interessengemeinschaft ambulante Pflege (IGaP) mit und kündigt eine weitere Demonstration in Kiel an. Ein Autokorso mit bis zu 100 Fahrzeugen verschiedener Pflegedienste führt am Donnerstag, 24. November, ab 13 Uhr durch die Landeshauptstadt bis vor das Landeshaus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hintergrund ist die seit September geltende Tariftreuepflicht in der Pflegebranche. Damit wird das Personal besser bezahlt. Die Dienste bemängeln jedoch, dass die Kosten dafür auf die Patienten abgewälzt werden und von denen meist nicht zu finanzieren sind.

Tariftreue: Pflegedienste demonstrieren per Autokorso in Kiel

Sie fordern einen höheren Ausgleich durch die Pflegekassen. „Wir stellen bereits fest, dass Patienten Leistungen reduzieren“, sagt Hannah Soltau von der IGaP. Dadurch leide deren Pflegezustand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der Demo am Donnerstag werden die Autos Soltau zufolge im Schritttempo unterwegs sein. „Das wird den Verkehr in der Stadt teilweise lahmlegen“, sagt sie. Startpunkt ist der Gaardener Ring nahe dem Jobcenter.

Lesen Sie auch

Demoroute: Autokorso der Pflegekräfte führt zum Landeshaus in Kiel

Die Route führt die Demonstranten –

wie bei der jüngsten Aktion im September

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

– im Anschluss über Werftstraße, Gablenzbrücke, Sophienblatt, Andreas-Gayk-Straße, Kaistraße auf den Düsternbrooker Weg.

Der Abschnitt vor dem Landeshaus wird zwischen 14 und 15 Uhr für die Demo gesperrt. Während der Abschlusskundgebung sollen auch Politiker zu Wort kommen. Sozialministerin Aminata Touré (Grüne) und Birte Pauls (SPD) sind bereits angekündigt. Die IGaP empfiehlt allen, die ohne Auto teilnehmen wollen, um 13.45 Uhr zum Landeshaus zu kommen.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken