Umgang mit Fake News

Projekt Medien in der Schule: Jetzt noch für MiSch Eroberer 2022 anmelden

Mediennutzung und digitales Lernen können richtig viel Spaß machen. Hier ist eine siebte Klasse gerade mit Tablets bei der Internetrecherche. Beim KN-Projekt MiSch lernen Schülerinnen und Schüler, mit digitalen Medien umzugehen und echte Information von Falschinformation zu unterscheiden.

Mediennutzung und digitales Lernen können richtig viel Spaß machen. Hier ist eine siebte Klasse gerade mit Tablets bei der Internetrecherche. Beim KN-Projekt MiSch lernen Schülerinnen und Schüler, mit digitalen Medien umzugehen und echte Information von Falschinformation zu unterscheiden.

Kiel. Digitalisierung – das ist ein großes Thema auch für die Schulen in Schleswig-Holstein. Mit der Corona-Pandemie musste die digitale Entwicklung plötzlich und mit großen Schritten für den kontaktlosen Fernunterricht über PC oder Tablet vorangetrieben werden. Hier ging es dann nicht nur um die technische Ausstattung von Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften, das Homeshooling überhaupt möglich zu machen, sondern auch um die kompetente Mediennutzung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Denn ebenfalls im Zuge von Corona – oder auch des Ukraine-Kriegs und der Klimakrise – gewann noch ein weiteres Thema an Brisanz: die gezielte Desinformation über alle möglichen Kanäle. Hier setzt das Projekt MiSch (Medien in der Schule) ab sofort noch intensiver an.

Echte Fakten von Fake News unterscheiden

Wie gehen Journalistinnen und Journalisten mit Falschinformationen um? Und wie können die Schüler selbst Fake News von echten Fakten unterscheiden lernen? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, hilft den teilnehmenden Klassen das umfangreiche Unterrichtsmaterial, das im Rahmen von „MiSch Eroberer“ zur Verfügung gestellt wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

„MiSch Eroberer“ ist ein Projekt von Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung mit dem medienpädagogischen Institut Promedia Maassen und der Förde Sparkasse. Es richtet sich an die Klassenstufen 8 bis 10 aller weiterführenden Schulen sowie die Klassenstufe 7 an Gymnasien.

Und auch MiSch wird noch digitaler: Über den gesamten Projektzeitraum vom 19. September bis 10. Dezember 2022 können die Klassen die digitalen Produkte von KN und SZ uneingeschränkt und kostenlos nutzen.

Schüler werden selbst Reporter

Die gedruckte Zeitung kommt zusätzlich in den ersten drei Projektwochen ins Klassenzimmer. Auf dem digitalen MiSch-Blog können die Klassen beim Schreib- und Kreativwettbewerb selbst tätig werden und ihre eigenen Texte, Fotos, Videos oder Audioformate hochladen – und tolle Preise gewinnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch der Besuch eines Redakteurs oder einer Redakteurin sowie ein Blick hinter die Kulissen des Druckzentrums in Kiel-Moorsee oder der Wunderino-Arena in Kiel sind Teile des Projekts.

So können Sie Ihre Klasse für die „Misch Eroberer“ anmelden

Anmeldungen sind ganz einfach hier möglich: bis Freitag, 19. August 2022, auf diesen Link klicken, Formular ausfüllen, absenden, fertig. Alle weiteren Informationen zum Verlauf des Projekts erhalten die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrer nach der Anmeldung vom medienpädagogischen Institut Promedia Maassen.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen