Schleswig-Holstein

Radiosender R.SH bleibt an der Spitze

R.SH holt Stars wie Max Giesinger zu Konzerten ins Funkaus Wittland. Der Radiosender hat seine Spitzenposition als meistgehörtes Radioprogramm in Schleswig-Holstein verteidigt.

R.SH holt Stars wie Max Giesinger zu Konzerten ins Funkaus Wittland. Der Radiosender hat seine Spitzenposition als meistgehörtes Radioprogramm in Schleswig-Holstein verteidigt.

Kiel. Auf den weiteren Plätzen folgen die öffentlich-rechtlichen Programme NDR 1 Welle Nord mit 16,2 Prozent nach zuvor 18,0 Prozent sowie NDR 2 mit stabil 14,5 (14,6) Prozent. Die übrigen Radiosender erreichen in Schleswig-Holstein einstellige Marktanteile.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Marktanteil sagt aus, wie groß der Anteil der Hördauer eines Programms an der Hördauer aller Sender ist. Die privaten Sender haben in Schleswig-Holstein insgesamt an Bedeutung gewonnen und legten auf einen Marktanteil von 50,3 Prozent nach 46,6 Prozent zu. Die verschiedenen Programme des Norddeutschen Rundfunks (NDR) kommen im hohen Norden gemeinsam auf 45,1 Prozent Marktanteil nach 47,6 Prozent zuvor.

Für die Sender sind die Media-Zahlen wichtig, weil davon unter anderem die Preise für Werbespots abhängen. Für die werbefreien ARD-Wellen geben sie zugleich Hinweise für ihre Akzeptanz bei der Hörerschaft.

Von dpa

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen