Newsletter „Post aus dem Newsroom“

Todesfahrt in Neumünster: Angeklagter nahm vor dem Prozess Kokain

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Was ging wohl vor im Kopf des mittlerweile 26-jährigen Angeklagten, der sich eigentlich heute morgen vor dem Kieler Landgericht seiner Verantwortung stellen sollte? Die Anklage wirft ihm vor, mit seinem Auto in eine Gruppe junger Menschen gerast zu sein - mit überhöhter Geschwindigkeit, ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss. Noch am Unfallort starben ein 34 Jahre alter Mann und dessen 30 Jahre alte Lebensgefährtin, beide waren Polizisten. Wenige Tage später erlag eine 27-Jährige ihren Verletzungen. Doch noch bevor die Verhandlung richtig begonnen hatte, war sie auch schon wieder vorbei. Der Angeklagte fehlte. Wie es hieß, musste der Mann in eine Klinik eingewiesen werden, weil er Kokain genommen hatte. Mein Kollege Florian Sötje war im Landgericht dabei. Hier sein Bericht.

Wie lautet die Zahl des Tages? Richtig: 2,419! Denn um genau 2,419 Cent erhöht sich der Preis pro Kilowattstunde wegen der neuen Gasumlage. Und richtig: Die eine Zahl besagt noch nicht viel - ganz abgesehen davon, dass es schon kompliziert genug ist, dass die vom Gaszähler ausgewiesenen Kubikmeter in Kilowattstunden abgerechnet werden. Beispiele lassen aber zumindest eine Größenordnung ahnen. Bei einem Einfamilienhaus mit einem Jahresverbrauch von 20 000 Kilowattstunden betragen die Mehrkosten demnach rund 484 Euro im Jahr. Die anderen Preiserhöhungen für Strom und Gas sind dabei allerdings noch nicht berücksichtigt. Und deshalb seien wir ehrlich: Die Zahl des Tages wird uns nicht nur heute, sondern noch viele Wochen und Monate beschäftigen.

Sicher ist: Weil die normalen Lebenshaltungskosten wie Miete, Heizung, Benzin und nicht zuletzt der ganz normale Wocheneinkauf immer weiter steigen, achten viele Menschen immer stärker darauf, was sie sich noch leisten wollen und leisten können. Selbst im Urlaub, auf den sich viele nach den beiden Corona-Jahren so gefreut haben, wird nicht mehr so mit dem Geld um sich geworfen. Die Bilanz am Ende der schleswig-holsteinischen Sommerferien fällt deshalb durchaus gemischt aus, wie Rieke Beckwermert und Jonas Bickel herausgefunden haben.

 

Nachrichtenüberblick in Kürze

 

Bild des Tages

Die ersten Farbbeutel fliegen in die Luft: Das Holi-Festival am Sonntag stand ganz im Zeichen der Familien, die das Spektakel sichtbar genossen.

Die ersten Farbbeutel fliegen in die Luft: Das Holi-Festival stand ganz im Zeichen der Familien, die das Spektakel sichtbar genossen.

 

Meine Lieblingsgeschichte

 

Meistgelesen auf KN-online.de

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

 

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend,

Ihr

Bodo Stade, stellvertretender Chefredakteur

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

 

Schön, dass Sie uns lesen!

Abonnieren Sie auch

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren

Holstein Kiel - Die Woche: Was ist bei Holstein Kiel los? Wer ist verletzt, wer in Topform? Das wöchentliche Update - jeden Freitag. Hier abonnieren

Schwarz auf Weiß - das THW-Update: Die Top-Nachrichten zum THW Kiel von unseren Reportern Merle Schaack und Tamo Schwarz - jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen