Corona

Viele Regierungsmitarbeiter in Schleswig-Holstein wieder im Home-Office

Viele Mitarbeiter der Landesregierung sind ins Home-Office gewechselt.

Viele Mitarbeiter der Landesregierung sind ins Home-Office gewechselt.

Kiel. Im Regierungsapparat in Schleswig-Holstein sind seit Montag viele Büros wieder leer. Ein großer Teil der Beschäftigten macht wie im Frühjahr Homeoffice. Am Montag trat dazu ein Erlass in Kraft, wie ein Regierungssprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Demnach sollen die Mitarbeiter zu Hause arbeiten, wo immer das möglich und der Dienstbetrieb gleichzeitig sichergestellt ist. Details regeln die einzelnen Häuser. Der Erlass gilt bis einschließlich 29. November, also für die Zeit des von Bund und Ländern beschlossen Teil-Lockdowns.

Viele Mitarbeiter der Landesregierung wollen angesichts der verschärften Corona-Situation den Gesundheitsämtern helfen. Auf die Bitte, die Ämter bei der Nachverfolgung von Infektionsketten zu unterstützen, meldeten sich bisher rund 200 Beschäftigte, wie ein Regierungssprecher sagte. Der Aufruf war am 16. Oktober ergangen.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen