Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Videospiele im Pflegeheim

Wenn Senioren an der Konsole spielen

Foto: In der zweiten Pilotphase der Spielekonsole „Memore-Box“ beteiligen sich bundesweit 100 Pflegeeinrichtungen - auch das Domizil-Seniorenheim in Kiel.

In der zweiten Pilotphase der Spielekonsole „Memore-Box“ beteiligen sich bundesweit 100 Pflegeeinrichtungen - auch das Domizil-Seniorenheim in Kiel.

Kiel. „Prävention gilt bis ins hohe Alter, und wenn Spaß und Freude dazukommen – umso besser“, sagte Minister Heiner Garg bei der Vorstellung im Seniorenheim Domizil in Kiel. Hier steht die Spielekonsole „Memore-Box“ schon seit sechs Wochen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Bei den Bewohnern komme das neue Angebot sehr gut an", sagte Einrichtungsleiterin Monika Schott. Tanzen, Tischtennis, Motorradfahren, Kegeln: Eine Kamera überträgt die Bewegungen ins Spiel und auf den Bildschirm, der Teilnehmer erfährt direkt, wie gut er sich schlägt.

Die Memore-Box

In einer ersten Pilotphase wurde die Spielekonsole „Memore-Box“ für Senioren in Einrichtungen in Berlin und Hamburg zwei Jahre getestet. „Die Untersuchungen zeigten, dass die Spiele eine präventive und gesundheitsförderliche Wirksamkeit erzielen konnten“, erläuterte Bernd Hillebrandt, Geschäftsführer der Barmer Schleswig-Holstein, die das Projekt fördert. „Mit der Memore-Box stärken wir die geistige Leistungsfähigkeit, die Gang- und Standsicherheit sowie die Motorik.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pilotphase mit 100 Pflegeheimen

In der jetzt begonnenen zweiten Pilotphase beteiligen sich bundesweit 100 Pflegeeinrichtungen. Aus Schleswig-Holstein nehmen fünf Einrichtungen teil: Neben dem Domizil-Seniorenheim ein weiteres aus Kiel sowie Einrichtungen aus Ascheberg, Bad Schwartau und ein noch nicht festgelegtes von der Westküste.

Therapeutische Videospiele im Pflegeheim

Schleswig-Holsteins Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) probiert neues therapeutisch-computerbasiertes Trainingsprogrann der „Memore-Box“ aus. Im Seniorenpflegeheim Domizil in Kiel ist die Konsole seit sechs Wochen im Einsatz.

Start-up aus Hamburg

Der Gründer des Start-ups aus Hamburg, das die Konsole entwickelt hat, betonte, den Wert des Spieltriebs aller Menschen für die Lebensqualität: „Es wird oft darüber gesprochen, wie innovativ unser Konzept und die Konsole ist, aber die Idee dahinter ist eigentlich alt", sagte Manouchehr Shamsrizi. "Schon Friedrich Schiller hat gesagt, der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt. Diese Menschenbild wollen wir auch in Pflegeeinrichtungen ermöglichen.“

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.