Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Aktuelle Statistik

Wie viele Corona-Genesene gibt es in Schleswig-Holstein?

Für Schleswig-Holstein melden das Robert-Koch-Institut und die Gesundheitsämter der Kreise und kreisfreien Städte unterschiedliche Zahlen zu den Genesenen.

Kiel. Hinweis: Da nahezu alle Kreise und kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein nicht mehr täglich über die Genesenenzahlen informieren, muss davon ausgegangen werden, dass die Zahl der aktuell Infizierten vermutlich geringer und die der Genesenen höher als angegeben ist. Wir berufen uns ab sofort deshalb nur noch auf die Genesenen-Schätzung des RKI und führen diesen Artikel nicht mehr fort. Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in SH finden Sie künftig hier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Grund für die Diskrepanz: Die Zahl des Robert Koch-Instituts RKI ist nur eine „grobe Schätzung“. Dabei geht man vom Beginn der Erkrankung oder dem Meldedatum aus und rechnet dann die durchschnittliche Erkrankungsdauer hinzu. Ist der Betroffene dann nicht als verstorben gemeldet, geht man von einer Gesundung aus und zählt den Covid-19-Fall zu den Genesenen.

Auch in der Staatskanzlei in Kiel betont ein Sprecher, dass es sich bei den angegebenen rund 521.800 Genesenen für Schleswig-Holstein nur um eine Schätzung handelt. Warum gibt es aber keine exakte Zahl – so wie bei den nachgewiesenen Infektionen?

Land Schleswig-Holstein erfasst Genesungen nicht

Dazu heißt es bei der Landesregierung, dass man solch eine Zahl für die, die die Corona-Infektion überstanden haben, nicht hat: „Die Anzahl inzwischen genesener Personen ist nicht meldepflichtig und daher nicht statistisch bei der Landesmeldestelle erfasst.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie kommt KN-online dann aber auf 538.183 Genesene? Die Antwort: Die Redaktion sieht sich jeden Tag die Zahlen an, die die Kreise und kreisfreien Städte in Schleswig-Holstein veröffentlichen.

Kreise und kreisfreie Städte zählen Genesene

Auf Anfrage zeigt sich dabei ein einheitliches Vorgehen. Jede nachgewiesene Infektion wird vom zuständigen Gesundheitsamt nachverfolgt: Wer sich zu Hause erholt oder ohne Symptome die Quarantänezeit abwartet, wird regelmäßig angerufen.

Wird er aus der Quarantäne entlassen beziehungsweise gesundgeschrieben, zählt ihn das Gesundheitsamt als genesen. Das gilt auch für Corona-Patienten, die im Krankenhaus behandelt und wieder entlassen worden sind, erklären Sprecher vom Kreis Plön und der Stadt Kiel übereinstimmend. Daraus ergibt sich dann die Gesamtsumme, die in der Grafik zu sehen ist:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fazit: Das RKI gibt eine grobe Schätzung ab – KN-online summiert die offiziellen Zahlen der Kreise und kreisfreien Städte.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.