Menü
Anmelden
Wetter wolkig
10°/ 2° wolkig
Thema Schwedeneck

Schwedeneck

Anzeige

Alle Artikel zu Schwedeneck

Vor gut zwei Jahren machte der Fall Schlagzeilen: Faustgroße Feldsteine flogen aus dem 100 Meter hohen „Weißen Riesen“ in Kiel-Mettenhof auf die Straße. Seit gestern muss sich ein 62-jähriger Bewohner des Gebäudes wegen versuchten Totschlags vor dem Kieler Landgericht verantworten.

Thomas Geyer 21.01.2021

Bakterien sind schuld - Sand für Strand ist schwarz und riecht

Es ist der Stoff, der mit über das perfekte Badevergnügen entscheidet: Sand für die Strände kann Damp immer gebrauchen. Derzeit bringt das Arbeitsschiff M/S „Henriette“ 3000 Kubikmeter Sand aus der Aschauer Lagune an den Fischleger-Strand. Doch noch gibt es ein Problem: Bakterien.

Rainer Krüger 21.01.2021

Verwaltung im Lockdown - Homeoffice und trotzdem für Bürger da

Verwaltungen ab ins Homeoffice - und was ist mit dem Service für die Bürger? Keine Sorge. Der Infektionsschutz vor dem Corona-Virus ändert nichts daran, dass Mitarbeiter am Telefon oder persönlich da sind, wenn es nötig ist. Gleichwohl arbeitet ab jetzt bis zur Häfte der Belegschaft von zu Hause.

KN-online (Kieler Nachrichten) 20.01.2021

Seit einem Jahr rollt das Dörpsmobil Schwedeneck: Am 20. Januar 2020 erhielt der schon früher gegründete Verein sein Fahrzeug. Nur zwei Monate danach kamen die Corona-Einschränkungen. Dennoch hat sich das Modell etabliert – und geht sogar mit vorbildlicher Idee voran.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 20.01.2021

Es ist das Spitzenspiel im DFB-Pokal: Am Mittwoch trifft Holstein Kiel vor heimischer Kulisse auf den FC Bayern München. Doch statt im Stadion oder in der Kneipe können Fans das Spiel nur im eigenen Wohnzimmer mit maximal einem Gast verfolgen. Wie die Kieler damit umgehen, erzählen sie im Video.

Marc R. Hofmann 13.01.2021

Die neue Landesverordnung mit noch strengeren Corona-Regeln tritt bald in Kraft. Noch sind aber einige Fragen offen. Besonders die strikteren Kontaktbeschränkungen sorgen für Rätselraten in Schleswig-Holstein. Ab wann gelten sie? Und gibt es Ausnahmen? KN-online klärt auf.

Christian Hiersemenzel 06.01.2021

Rainer Jobst leitet seit Ende 2019 die Polizeistation Gettorf. Sein erstes volles Jahr in der Position war durch die Corona-Pandemie geprägt. Sie berührt den Dienstalltag auf der Wache im Hochkamp stark. Im Interview spricht der 45-Jährige über Herausforderungen und Highlights im Dänischen Wohld.

Cornelia Müller 03.01.2021

Erfolg für die Polizei - Einbruchserie in Neuwittenbek aufgeklärt

Die Polizei hat zwei Serieneinbrechern das Handwerk gelegt. Beide hatten Einfamilienhäuser in Neuwittenbek ins Visier genommen und sollen für mehrere nächtliche Taten in dem sonst idyllischen Ort am Nord-Ostsee-Kanal verantwortlich sein. Die Männer aus Kiel arbeiteten dabei jedoch nicht zusammen.

Tilmann Post 03.01.2021

Gerade in turbulenten Corona-Zeiten wirkt ein Hobby oft wie pure Erholung: Beim Angeln lassen sich jetzt notgedrungen Kontakte vermeiden - und im Erfolgsfall springt ein leckeres Fischgericht heraus. „Man weiß nie, was im nächsten Augenblick passiert“, sagt Frank Matthiesen aus Holtsee.

Jan Torben Budde 02.01.2021

Anbaden zu Neujahr - Ein frischer Start ins neue Jahr

Für sich selbst Gutes fortführen. Diesen Vorsatz für 2020 hat Gundi Goetz aus Altenholz schon am gestrigen Neujahrstag umgesetzt. Weil das Anbaden in Eckernförde wegen der Corona-Prävention abgesagt worden war, fand sie eine individuelle Alternative und ging in Schilksee in Kiel ins Wasser.

Rainer Krüger 01.01.2021

Der Verkauf von Feuerwerk ist verboten, Silvesterpartys gibt es keine: Der Jahreswechsel in Schleswig-Holstein wird anders als in den Jahren zuvor. In einigen Bereichen ist zudem Böllern verboten. Wo zu Silvester keine Raketen gezündet werden dürfen, erfahren Sie im Verbotszonen-Überblick.

KN-online (Kieler Nachrichten) 31.12.2020

Das neue Jahr beginnt mit einem neuen Taktfahrplan: Der Kreis verweist auf das Motto „Der Bus gehört bei uns in jeden Ort“. Schüler aus Felm, die das Schulzentrum Altenholz besuchen, werden künftig aber weniger Busse nutzen können. Und lange Wartezeiten haben. Eltern sprechen von einer Zumutung.

Kerstin von Schmidt-Phiseldeck 30.12.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10