Newsletter „Das THW-Update“

Alte Bekannte, schlechte Erinnerungen

Zahlenspiele: Die Rückennummern der THW-Stars.

Zahlenspiele: Die Rückennummern der THW-Stars. Mit den Neuzugängen beim THW Kiel kommt auch immer Bewegung in die Rückenarithmetik. Das wirkt sich nicht selten auf die Garderobe der Fans aus.

Liebe Leserinnen und Leser,

hat hier irgendjemand was von Sommerloch gesagt? Davon kann ja nun wirklich nicht die Rede sein. Hier verhandelt die Handball-Bundesliga mit einem neuen Streamingdienst über die Zukunft der TV-Übertragungen aus der HBL - würden Sie auch ein weiteres Abo abschließen? Wie ist Ihre Meinung? Da wechselt ein Ex-Zebra, Europameister und Champions-League-Sieger einfach mal mir nichts, dir nichts in die Dritte Liga. Genau! Liga drei! Darüber möchte ich mich demnächst unbedingt mal mit Tobias Reichmann unterhalten. Und dann wurden in dieser Woche auch noch jede Menge Kugeln aus Töpfen gezogen. Die Gruppenphase in der Champions League wurde ebenso ausgelost wie die Vorrundengruppen bei der Handball-Weltmeisterschaft 2023 in Polen und Schweden. Was dabei herausgekommen ist? Viele alte Bekannte - und auch ein paar schlechte Erinnerungen.

So ehrlich muss man sein: Es hätte schlimmer kommen können. Aber bestimmt auch viel leichter. Denn der THW Kiel und sein Cheftrainer Filip Jicha treffen in der Gruppenphase der Königsklasse gleich auf beide Finalisten aus dem letzten Final Four in Köln: Titelverteidiger FC Barcelona und KS Kielce. Das Star-Ensemble aus Aalborg um Mega-Mann Mikkel Hansen, der ungarische Meister Pick Szeged, RL Celje, HBC Nantes und Børge Lunds Elverum komplettieren den Reigen. So richtige Außenseiter? Sehe ich eigentlich nicht, eher Stammgäste aus den K.o.-Runden vergangener Jahre. Und los geht‘s am 14./15. September gleich mit einem Kracher: Dann empfangen die Zebras in eigener Halle den FC Barcelona.

Apropos-Außenseiter: Als Underdog geht die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason mit Sicherheit nicht in die WM-Vorrunde im Januar. Katar, Serbien und der Fünfte der Afrikameisterschaft heißen die Gegner. Katar - da war doch was? Genau! Das meinte ich mit schlechten Erinnerungen. Denn sowohl bei den Welt-Titelkämpfen 2015 (24:26 im Viertelfinale) als auch 2017 (20:21 im Achtelfinale) kam für das Team des Deutschen Handballbundes (DHB) gegen den Asienmeister vom Persischen Golf das Aus. Nichtsdestotrotz sollte ein Platz unter den Top Drei der Gruppe und damit der Sprung in die Hauptrunde Pflicht sein für Gislason und sein verjüngtes Team. Das könnte dann in Kattowitz bleiben und müsste - hoffentlich! - erst für das Viertelfinale nach Danzig, für ein mögliches Finale nach Stockholm umziehen.

Und dann ist da noch Unglücksrabe Sander Sagosen. Vor genau einer Woche hörten wir an dieser Stelle förmlich die Hochzeitsglocken läuten. Jetzt haben Komplikationen bei Sagosens Verletzung (Sprunggelenksfraktur und Syndesmosebandriss) die Hochzeitsreise mit Ehefrau Hanna torpediert. Bereits am Montag kam der norwegische Handball-Superstar erneut unters Messer und blickt nun auf eine um „drei bis vier Wochen“, so die Kieler Ärzte, verlängerte Ausfallzeit. Kaum anzunehmen also, dass Sagosen dem THW Kiel vor der Rückrunde der kommenden Bundesliga-Saison zur Verfügung stehen kann. Kaum anzunehmen auch, dass Sagosen mit der norwegischen Nationalmannschaft bei der WM auf dem Feld stehen wird.

Drücken wir Sander Sagosen und dem THW Kiel also fest alle Daumen. Und fängt jetzt eigentlich das Sommerloch so richtig an? Hiobsbotschaften kann ich jedenfalls nicht mehr gebrauchen. Ihnen wünsche ich weiterhin schöne (handballfreie) Ferien!

Ihr Tamo Schwarz,

THW-Reporter

 

Zitat der Woche

Es ist eine sehr, sehr attraktive Gruppe – sicherlich die stärkere von den beiden.

Viktor Szilagyi, Geschäftsführer des THW Kiel, nach der Champions-League-Auslosung

 

THW-Statistik

Der THW Kiel führt auch nach der Saison 2021/2022 die Ewige Tabelle der Handball-Bundesliga weiter unangefochten an. Die Zebras liegen mit 2086 Punkten und +5613 Toren auf Platz eins vor der SG Flensburg-Handewitt (1619 Punkte/+3815 Tore).

 

Die neuen Nummern der Zebras

 

Mehr Lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews.

Jetzt Probeabo starten

 

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

Schön, dass Sie uns lesen!

Abonnieren Sie auch

Post aus dem Newsroom: Der Newsletter der KN-Chefredaktion. Montag bis Freitag. Immer gegen 17 Uhr die Top-News des Tages. Hier abonnieren.

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren.

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

Holstein Kiel - Die Woche: Was ist bei Holstein Kiel los? Wer ist verletzt, wer in Topform? Das wöchentliche Update - jeden Freitag. Hier abonnieren.

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 

Spiele entdecken