Newsletter „Das THW-Update“

Auf die Freundschaft!

Sven Ehrig musste im Testspiel des THW Kiel gegen eine Auswahl aus der Steiermark mit Verdacht auf eine schwere Bänderdehnung vom Feld.

Sven Ehrig hat sich im Training des THW Kiel das Kreuzband gerissen. Seine Mannschaftskameraden widmeten dem 22-Jährigen den 29:27-Auswärtssieg in Hannover.

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie alle kennen den Mythos vom „THW-Gen“, die Geschichten von familiärem Zusammenhalt, von Freundschaft und Miteinander, vom Füreinander-Da-Sein. Und wer kennt es nicht, das „Durch dick und dünn“ in Ehen und Familien, die nicht selten auf eine Belastungsprobe gestellt werden. Die THW-Familie bildet da keine Ausnahme, die am vergangenen Wochenende von der Kreuzbandriss-Diagnose bei Rechtsaußen Sven Ehrig in eine Schockstarre versetzt wurde. Doch die Lähmung hielt nicht lang an. Denn am Sonntag drehten die Zebras bei der TSV Hannover-Burgdorf ein verloren geglaubtes Spiel, erzwangen förmlich den Auswärtssieg. Ein 29:27-Arbeitssieg, den Cheftrainer Filip Jicha im Anschluss eben jenem Sven Ehrig widmete.

Doch Zeit zum Wundenlecken hat die THW-Familie keineswegs. Ohne Hendrik Pekeler (Achillessehnenriss), ohne Sander Sagosen (Sprunggelenksfraktur) und eben jetzt auch ohne Sven Ehrig geht es in die nächsten, anspruchsvollen Aufgaben. Am Donnerstagabend (18.45 Uhr, Liveticker auf KN-online) gegen den ungarischen Meister Pick Szeged in der Champions League. Oder am Sonntag (16.05 Uhr) gegen den HSV aus Hamburg. Zwei Heimspiele in Folge. Das ist ja irgendwie auch schön.

Wenn es für THW-Kapitän Domagoj Duvnjak übrigens noch etwas Wichtigeres als den Erfolg des THW Kiel gibt, dann ist es die Familie. Vor einer Woche wurden „Dule“ und seine Ehefrau Lucija Eltern ihres zweiten Sohnes, der den Namen Jure bekam. Und in der THW-Familie wächst der routinierte Kroate gerade in eine ganz neue Rolle. Die des älteren Bruders oder Mentors, des besten Freundes, der sich auch einmal zurücknimmt, anderen die Bühne überlässt. Was die gespielten Bundesliga-Minuten angeht, liegt Domagoj Duvnjak fast ganz am Ende der Team-Skala, sagt aber: „Filip macht das wirklich gut. Ich bin keine 24 mehr, und die Jungen müssen Erfahrung sammeln. Das ist ein natürlicher Prozess. Und klar ist das eine neue Rolle, aber sie gefällt mir gut.“

Irgendwie also doch: einer für alle - alle für einen! Ob der Sieg in Hannover die Zebraherde wieder in die Spur gebracht hat, werden wir am Donnerstagabend sehen. Vielleicht gelingt gegen Szeged der nächste Sieg auf die Freundschaft!

Und wie sieht es bei Ihnen gerade aus? Bis zum Jahresende ist noch jede Menge los in der Wunderino-Arena. Wir haben Ihnen den - zugegebenermaßen noch etwas löchrigen - Spielplan bis zum Ende des Jahres einmal zusammengetragen. Ich denke, dass es nicht langweilig wird. Und wie wär‘s: Nehmen Sie doch mal einen richtig guten Freund mit in die Arena, der noch nie ein Spiel des THW Kiel live gesehen hat. Da gibt‘s so viel zu sehen, was weit über die Grenzen des Handballs hinausgeht.

Auf die Freundschaft!

Ich wünsche Ihnen ein sportliches und spannendes Wochenende,

Ihr Tamo Schwarz,

THW-Reporter

 

Zitat der Woche

Diesen Sieg möchte ich Sven Ehrig widmen, der sich schwer verletzt hat. Die Mannschaft hat ihm diesen Sieg versprochen – und Wort gehalten.

THW-Cheftrainer Filip Jicha

nach dem 29:27-Sieg in Hannover über seinen verletzten Rechtsaußen

Statistik der Woche

Mit 103 Minuten liegt THW-Kapitän Domagoj Duvnjak nach fünf absolvierten Spielen in der Handball-Bundesliga fast am Ende der THW-Skala. Nur Neuzugang Karl Wallinius (ist erst spät zur Zebraherde gestoßen) mit 92 Minuten und Miha Zarabec (hat zweimal verletzt gefehlt) mit 39 Minuten haben weniger beim Handball-Rekordmeister auf dem Feld gestanden.

 

Lesenwert

 

Mehr Lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews.

Jetzt Probeabo starten

 

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

Schön, dass Sie uns lesen!

 

Abonnieren Sie auch

Post aus dem Newsroom: Der Newsletter der KN-Chefredaktion. Montag bis Freitag. Immer gegen 17 Uhr die Top-News des Tages. Hier abonnieren.

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren.

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

Holstein Kiel - Die Woche: Was ist bei Holstein Kiel los? Wer ist verletzt, wer in Topform? Das wöchentliche Update - jeden Freitag. Hier abonnieren.

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken