Amateur-Springsportserie

Balios Hunter Cup: Nun ist der Finalisten-Pool komplett

Steffanie Michalowski sprang mit Petit Rock the Moment zum Sieg in der 85er-Klasse in Loop und löste somit ihr Finalticket für den Saisonabschluss in Negernbötel.

Steffanie Michalowski sprang mit Petit Rock the Moment zum Sieg in der 85er-Klasse in Loop und löste somit ihr Finalticket für den Saisonabschluss in Negernbötel.

Brügge. Nach sieben Etappen stehen die Finalisten fest, die sich über ein Punktesystem für den besonderen Saisonabschluss am 19. und 20. November bei denNordic Jumping Events in Negernbötel qualifiziert haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Leistungssteigerung bei Teilnehmern sichtbar

Der Ansturm auf die beiden letzten Hunter Cup-Prüfungen in Looper Holz war groß, mehr als 30 Teilnehmer gingen jeweils in der 85er- und 95er-Klasse an den Start, so dass beide Klasse in jeweils zwei Abteilungen gerichtet wurden. Ken-Christian Horst vom Rathmann-Verlag, der für die Organisation der Serie verantwortlich zeichnet, zog nach der letzten Station ein positives Fazit: „Mit dem erst im vergangenen Jahr erneuerten Prüfungsplatz waren die Bedingungen in Looper Holz wirklich gut. Was mich besonders gefreut hat, war, dass sich die Leistungen der Reiter über die gesamte Saison des Balios Hunter Cups gesteigert haben. Sie wurden sicherer, routinierter, und wir haben viele gute Bilder gesehen.“

Die Gewinnerin der ersten Abteilung der 85er-Klasse hieß Hanna Mirka Kokott (RV Osdorf u. Umgeb. e.V.). Sie saß im Sattel des Hannoveraner Wallachs Right Decision und erzielte die Wertnote 8,3. In der zweiten Gruppe wurde Steffanie Michalowski (RFV Hohenwestedt u.U. e.V.) mit ihrem Deutschen Reitponyhengst Petit Rock the Moment ebenfalls mit einer 8,3 zur Siegerin gekürt. In der 95er-Klasse wurde sie mit einer 8,0 Zweite. Die Reiterin erklärte glücklich: „Ich bin die Serie von Anfang bis Ende durchgeritten. Ich finde den Balios Hunter Cup klasse, vor allem als Wiedereinsteiger ins Turnierleben. Ich hatte auf allen Etappen viel Spaß und freue mich jetzt auf das Finale in Negernbötel.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der 95er-Klasse wurden ebenfalls zwei Mal goldene Schleifen verteilt: Claudia Geiger vom RV Concordia a.d. Miele e.V. und ihre Holsteiner Stute Tatuga stand mit einer 8,5 auf Platz eins der ersten Abteilung. Rieke Goothard vom RuFV Nutteln e.V. und ihre Holsteiner Stute Isabell G erhielten von den Richtern eine 8,2 und sicherten sich so den Sieg in der zweiten Gruppe.

Im November Finale in Negernbötel

Das Finale des Balios Hunter Cups wird am 19. und 20. November in Negernbötel gefeiert. „Wir erwarten etwa 40 Teilnehmer, die wir bis zum Ende des Monats anschreiben und informieren werden. Wir sind schon jetzt gespannt auf den besonderen Tag in Negernbötel. Die Sieger der Serie werden ebenfalls in zwei Prüfungen gekürt, und alle Starter dürfen sich über wertvolle Ehrenpreise freuen“, so Ken-Christian Horst.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen