Holsteiner Auktion

CSI Hof Waterkant: Kollektion um drei wertvolle Embryonen ergänzt

Nimmt hier die nächste sportliche Ausnahmekarriere ihren Anfang? Die Kollektion der Auktion beim CSI Hof Waterkant weckt einige Hoffnungen.

Nimmt hier die nächste sportliche Ausnahmekarriere ihren Anfang? Die Kollektion der Auktion beim CSI Hof Waterkant weckt einige Hoffnungen.

Pinneberg. Das Programm am Freitagabend, 5. August, hat seinen Höhepunkt in der Holsteiner Auktion im Hybridformat um etwa 21 Uhr – die Kollektion der 14 Fohlen wird von drei wertvollen Embryonen ergänzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das hochkarätige Lot wird sich am Freitagnachmittag vor der 1,50 Meter-Prüfung präsentieren und dürfte das Interesse des springsportbegeisterten Publikums wecken. Hier sei zum Beispiel die Katalognummer 2, Dark Gold v. Dominator Z-Stakkato Gold, genannt – dieses Hengstfohlen stammt aus der Vollschwester zu Stakkato Gold, der sich nicht zuletzt mit Marcus Ehnings Stargold (u.a. Sieg im Großen Preis von Doha) einen Namen als Vererber gemacht hat. Hochinteressant liest sich auch das Pedigree der Katalognummer 6: Chin Derby hat die gleiche Mutter wie Cassandra Orschels Derby-Siegerin Dacara E. Diese brachte mit Clintino v. Clinton I noch einen weiteren 1,60 Meter-Springer. Und der Vater des ansprechenden Hengstfohlens ist der einstige Holsteiner Reservesieger Chinchero, der im Stall Meyer-Zimmermann zuhause ist. Die weltweit geschätzte und berühmte Linie der Ausnahmestute Wodka findet sich in der Familie der Katalognummer 14 wieder: Jaspers Way hat mit dem Heartbreaker-Sohn Jasper zudem einen hochinteressanten Hengst zum Vater.

Embryonen-Versteigerung von exklusiver Herkunft

Dem Team der Holsteiner Verband Vermarktungs und Auktions GmbH um Roland Metz ist es in Zusammenarbeit mit Christoph Zimmermann darüber hinaus gelungen, drei Embryonen von exklusiver Herkunft zu sichern: Die Katalognummer 101 v. Esmeraldo, dem im vergangenen Jahr so frenetisch gefeierten Holsteiner Siegerhengst, stammt aus einer Chacco Blue-Mutter – und zwar keine Geringere als die Vollschwester zu Chaccos Lady, die mit Jana Wargers in 1,60 Meter-Springen erfolgreich ist. Die Katalognummer 102 hat Emerald van het Ruytershof zum Vater und Kaprice van’t Roosakker (Kent Farrington/1,60 Meter) zur genetischen Mutter. Ein Vollgeschwister zu Mumbai (Christian Kukuk/1,65 Meter) sichern sich die Käufer der Katalognummer 103 v. Diamant de Semilly-Nabab de Reve.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sie können sich mit allen Fragen rund um die Auktion und natürlich zu den Kandidaten selbst an Roland Metz (+49 171 4364 651) wenden. Weitere Informationen, Fotos und Videos sind auf www.holsteiner.auction online einzusehen.

Einen Trailer zu der Holsteiner Auktion auf Hof Waterkant sehen Sie hier.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken