Internationales Reitturnier

CSI/CDI Neustadt-Dosse: Quick and Fly-Triumph für Mynou Diederichsmeier

Sausten schnurstracks zum Sieg: Mynou Diederichsmeier und Quick and Fly.

Sausten schnurstracks zum Sieg: Mynou Diederichsmeier und Quick and Fly.

Neustadt-Dosse. „Es ist tatsächlich der erste Sieg in einer Springprüfung mit ihr gewesen”, erläuterte die Reiterin. Zu verdanken hat sie das ihrer Geduld, dem Glauben an das Pferd und einer Idee ihres Schwagers Carsten-Otto Nagel. Denn eigentlich war Quick and Fly das Pferd ihrer Schwester Mylene. „Und meine Schwester hat mich gefragt, ob ich spinne, als wir die Stute das erste Mal überhaupt bei einem Turnier beobachten konnten und ich vorgeschlagen habe, sie auszuprobieren. Da ist sie vor dem ersten Sprung schon entschlossen stehengeblieben.” Leicht sei es nicht gewesen und irgendwann habe Carsten-Otto Nagel gemeint, dass Mynou vielleicht besser auf die eher kleine Pferdedame passen würde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beim CSI Neustadt-Dosse war der Sonntag dann der Tag des Paares. Schon morgens hat Mynou Diederichsmeier den Entschluss gefasst, mal was zu riskieren. Das hat sich gelohnt und das Publikum feierte die einstige Deutsche Meisterin begeistert, denn Mynou Diederichsmeier lebt und arbeitet zwar in der Nähe von Bremen, stammt aber aus Dallgow in Brandenburg. „Das ist schon auch immer wieder wie nach hause kommen, wenn wir hier sind”, bekannte die Siegerin lächelnd.

Auch Platz zwei für eine schnelle junge Frau

Christin Wascher aus Redefin jumpte mit ihrem Quincy auf den zweiten Rang nach einem schnellen Stechen und war damit vollkommen zufrieden. Die Springreiterin aus Mecklenburg-Vorpommern erlebt ihr letztes Jahr in der U25-Altersklasse. Brandenburgs internationales Hallenturnier ist für sie immer wieder ein Ziel und zwar eines, das sie gern ansteuert. „Ich glaube, wir werden hier genauso gefeiert wie die Brandenburger Reiter”, lacht die Reiterin, die ihrem Quincy am Montag einen entspannten Tag mit Weidegang gönnt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den schnellen Frauen im Springsattel zollte Christian Jansen aus Dänemark Respekt: „Ich war ja schon selbst überrascht, dass ich es geschafft habe, schneller als Maren zu sein und dann kamen Mynou und Christin…” Maren, das ist Maren Hoffmann, einst Schülerin an der Prinz von Homburg-Schule, der deutschlandweit einzigen Schule, die Reiten als Unterrichtsfach bietet. Und obwohl sie inzwischen bei Aachen zuhause ist, reitet sie nach wie vor für den RV HuLG Neustadt-Dosse.

Für Jansen war es der erste Besuch überhaupt beim CSI in der Graf von Lindenau-Halle und tief beeindruckt war der Däne von den Dimensionen des unmittelbar benachbarten Haupt- und Landgestüts, nach dem er sich eingehend erkundigte. Regine Ebert, Geschäftsführerin des HuLG hörte es gern. Für das HuLG ist die langjährige, reibungslose Zusammenarbeit mit Herbert Ulonska (Equestrian Sport Events) und die Positionierung als Zucht- und Sportstandort von zentraler Bedeutung. Welchen Schwung die internationale Veranstaltung für Brandenburg entfaltet, besah sich auch Landtagspräsidentin Prof. Dr. Ulrike Liedtke genau und gern. Sie war am Sonntag als Schirmherrin der Veranstaltung aufmerksame Beobachterin und erlebte ausgelassende Begeisterung auf den Tribünen und guten und spannenden Sport.

Herbert Ulonska kündigt Fortsetzung sportlicher Ereignisse an

Dem Sport gehört auch die Aufmerksamkeit von Herbert Ulonska, der sehr erfreut die große Resonanz der Zuschauer und Zuschauerinnen auf das nach zwei Pandemiejahren zurückgekehrte CSI/ CDI Neustadt-Dosse registrierte. Vom 17. - 20. August soll Neustadt-Dosse in der grünen Saison Standort eines CDI sein. Herbert Ulonska: „Es gab hier ein Gespräch, zu dem ich noch keine Details preisgeben kann, aber es ist denkbar, dass zusätzlich eine Springveranstaltung mit Fokus auf jungen Pferden stattfindet.”

Ergebnisübersicht CSI/ CDI Neustadt-Dosse

06 Int. Springprüfung mit Stechen (1,45m): 1. Mynou Diederichsmeier (Lilienthal), Quick and Fly 0/ 33,88; 2. Christin Wascher (Redefin), Quincy 0/ 34,10; 3. Christin Jansen (Dänemark), Aagaardens Calina 0/ 35,67

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

10. Intern. Zwei-Phasenprüfung: 1. Harm Lahde (Königslutter), Henora 0/ 26,66; 2. Nano Healey (Irland), Fearless 0/ 28,17; 3. Michael Zwingmann (Immenrode), Cocodello 0/29,11

09 Intern. Zwei-Phasenspringen: 1. Robert Bruhns (Karstädt), Cemperor 0/30,94; 2. Colin Hackert (Neustadt/ Dosse), Carleen 0/31,33; 3. Alexa Stais (Zypern), Contindo PS 0/31,96

25 Junior Future Tour - Nat. Springprf. Kl. S mit Siegerrunde: 1. Claudi Hartig (Bellstedt), Finja 0/ 33,34; 2. Magnus Schmidt (Naumburg), Miss Balou 0/ 34,89; 3. Rica Marlene Scholz (Wendorf), Casadimo 0/36,39

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen