Handball-WM

Dänen träumen von Deutschland im Finale

Foto: Wünscht sich ein Finale gegen Deutschland: Dänemarks Torhüter Niklas Landin.

Wünscht sich ein Finale gegen Deutschland: Dänemarks Torhüter Niklas Landin.

Herning. Nach einer schwachen ersten Halbzeit mit Problemen vor allem im Angriff, steigerten die Dänen sich am Mittwochabend in ihrem Gruppen-Finale gegen Schweden. Am Ende siegten sie doch souverän mit 30:26 und bleiben damit als einzige Mannschaft im Turnier ohne Punktverlust.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

13 Landin-Paraden gegen Schweden

"Ich habe nie an unserem Sieg gezweifelt", sagt Niklas Landin, Torhüter in Diensten des THW Kiel, der einmal mehr Dank seiner 13 Paraden zum besten Spieler der Partie gewählt wurde. Auch sein Bruder Magnus spielte erneut 60 Minuten lang in Abwehr und Angriff durch und steuerte fünf Tore zum Sieg bei.

Im Halbfinale treffen sie am Freitag auf den amtierenden Weltmeister Frankreich. "Ich hoffe, die deutschen Fans unterstützen uns", sagt Landin. Denn Hamburg soll für die Dänen eine erfolgreiche Zwischenstation sein. "Wir wollen unbedingt wieder nach Herning zurückkommen und hier das Finale spielen. Am liebsten gegen Deutschland - das war von Anfang an der Traum", sagt Landin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kampfansage von Reinkind

Deutschland, das zum Abschluss der Hauptrunde Spanien besiegte, trifft im Halbfinale auf Norwegen. Die Skandinavier besiegten am Mittwoch Ungarn mit 35:26 und wurden so Gruppenzweiter. Harald Reinkind, Norweger in Diensten des THW Kiel, freut sich auf das Duell mit dem Gastgeber. "Deutschland in Deutschland aus dem Turnier zu werfen, wäre richtig geil", sagt der 26-Jährige.

Ernüchterung herrschte indes nach der Niederlage, die ihr Turnier-Aus bedeutete bei den Schweden. "Ich bin einfach enttäuscht. Wir waren nicht gut genug", sagte Lukas Nilsson.

Du Rietz tippt auf Weltmeister Dänemark

Sein Teamkollege Kim Ekdahl du Rietz wagte schon einen Final-Tipp. "Ich halte Dänemark und Frankreich für die stärksten Mannschaften im Halbfinale", sagte der Profi von Paris St. Germain. "Ich glaube, Dänemark setzt sich durch. Erst gegen Frankreich und im Finale vor eigenem Publikum gegen Deutschland."

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken