Newsletter "Holstein Kiel - die Woche"

Der Es-geht-so-nicht-weiter-Start

Symbol, aber nicht der Alleinschuldige für das Pokal-Aus: Marvin Schulz, der den letzten Kieler Elfmeter in Mannheim vergab.

Moin, liebe Leserinnen und Leser,

aus dem Es-geht-so- ist ein Es-geht-so-nicht-weiter-Start geworden. Nach zwei noch einigermaßen akzeptablen Unentschieden zum Auftakt in die Zweite Fußball-Bundesliga hat Holstein Kiels Saison am vergangenen Sonntag mit dem Aus im DFB-Pokal bei Waldhof Mannheim den ersten hässlichen Kratzer abbekommen. Raus nach 120 Minuten plus Elfmeterschießen, weite Teile davon - trotz guter Ansätze in der ersten Hälfte - spielerisch nicht auf der Höhe, ideenlos, uninspiriert. Bei einem ambitionierten Drittligisten, klar. Aber Drittligist bleibt Drittligist. Das kann nicht der Kieler Anspruch sein.

Erstaunlich waren einige der Aussagen danach. Trainer Marcel Rapp etwa sprach vom „mit Abstand besten Spiel der Saison“. Dass er diese Einschätzung danach durchaus nachvollziehbar einordnete, sie ebenso wie Sportchef Uwe Stöver am Tag danach noch einmal mit etwas mehr Detailschärfe begründete und ins Verhältnis setzte, ging weitgehend unter. Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Gilt für die Kommunikation ebenso wie für das, was die Störche bisher auf dem Platz zeigen.

Alle haben nun die Chance, das ist das Segensreiche im Tagesgeschäft Fußball, es schnell wieder besser zu machen. Wobei das gerade im sportlichen Bereich vielmehr eine Verpflichtung ist. Am Sonntag beim spielstarken 1. FC Magdeburg (13.30 Uhr, im Liveticker auf KN-online) um Ex-Storch und „Feldspieler“ Dominik Reimann muss Zählbares her, drei Punkte, mindestens aber eine deutlich stärkere Leistung, sonst könnte die Stimmung allmählich kippen nach der so gelungenen Vorbereitung, von der sich nun niemand mehr etwas kaufen kann.

Aber wo Schatten ist, das wissen Physiker wie Optimisten, da ist auch Licht. Sammeln wir ein paar Strahlen davon auf: Tim Schreiber machte als Pokal-Keeper ein herausragendes Spiel, hat damit den Nachweis erbracht, ein guter Ersatz für Stammkeeper Thomas Dähne sein zu können, sollte dieser einmal ausfallen. „Otschi“ Wriedt ist zurück, kam in der Verlängerung rein, erweitert ab sofort wieder die Möglichkeiten in der Offensive. Und dann ist da noch Lewis Holtby, der wegen Knieproblemen passen musste, am Mittwoch aber wieder ins Training einstieg - und am Donnerstag seinen Vertrag bis 2024 verlängert hat. Der Zeitpunkt: auch ein Zeichen, wie Holtby selbst sagt.

Ich wünsche Ihnen ein lichtes Wochenende im Zeichen des Fußballs.

Ihr Marco Nehmer,

Holstein-Reporter

 

Zitat der Woche

Wir hatten uns den Start ein Stück weit anders vorgestellt. Die zwei Zähler in der Meisterschaft nach den Partien in Fürth und gegen Kaiserslautern sind zwei Punkte weniger als nach den guten Leistungen in der Vorbereitung erhofft.

KSV-Sportchef Uwe Stöver

über den bescheidenen sportlichen Ertrag zum Auftakt

 

Bild der Woche

Aufbauarbeit für den Unglücksraben: Marvin Schulz (Mitte) wird nach seinem verschossenen Elfmeter in Magdeburg von Trainer Marcel Rapp (li.) und Torwart Thomas Dähne getröstet.

Aufbauarbeit für den Unglücksraben: Marvin Schulz (Mitte) wird nach seinem verschossenen Elfmeter in Magdeburg von Trainer Marcel Rapp (li.) und Torwart Thomas Dähne getröstet.

 

Lesenswerte Artikel in dieser Woche

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

 

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

Schön, dass Sie uns lesen!

Abonnieren Sie auch

Schwarz auf Weiß - das THW-Update: Die Top-Nachrichten zum THW Kiel von unseren Reportern Merle Schaack und Tamo Schwarz - jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

Post aus dem Newsroom: Der Newsletter der KN-Chefredaktion. Montag bis Freitag. Immer gegen 17 Uhr die Top-News des Tages. Hier abonnieren.

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren.

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 

Spiele entdecken