Rocket League und Overcooked 2

Gaming, Training, Streams: E-Sport-Landeszentrum in Kiel startet Schulliga

Im E-Sport-Landeszentrum kann in einer Schulliga ab November in Kiel gezockt werden. (Symbolbild)

Im E-Sport-Landeszentrum kann in einer Schulliga ab November in Kiel gezockt werden. (Symbolbild)

Kiel. Sport treiben gemeinsam mit Freundinnen und Freunden – das bedeutet für die meisten, auf dem Sportplatz oder in der Turnhalle aktiv zu sein. Für andere zählt das Zocken an der Konsole auch dazu. Noch erkennt der Deutsche Olympische Sportbund den „elektronischen Sport“ zwar nicht als offiziellen Sport an. Dennoch hat der E-Sport in den vergangenen Jahren an Bedeutung dazugewonnen – in diversen Wettbewerbsformaten, international und national.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nun ruft das Landeszentrum für E-Sport und Digitalisierung (LEZ SH) eine E-Sport-Schulliga für Schülerinnen und Schüler in Kiel ins Leben. Gespielt werden Rocket League (Autofußball, ab 13 Jahren) und Overcooked 2 (kooperative Kochsimulation, ab zehn Jahren). Dabei soll den Kindern und Jugendlichen in erster Linie ein bewusster Umgang mit Gaming im Wettbewerb nähergebracht werden, heißt es vonseiten des LEZ SH.

E-Sport Landeszentrum startet Schulliga in Kiel

„Kompetitives Gaming, also E-Sport, kann ein wertvolles Mittel sein, Kinder und Jugendliche mit den Schlüsselqualifikationen für unsere moderne Informationsgesellschaft vertraut zu machen“, fügt Projektleiter Maximilian Kreft vom LEZ SH hinzu. Mit den genannten Spielen sollen auch die Koordination, zielgerichtete Kommunikation sowie die Zusammenarbeit der Akteure gefördert und belohnt werden – und das bei einer niedrigen Einstiegshürde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Wettbewerbe starten Ende November. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Jedes Team braucht eine volljährige Person, die die Kinder und Jugendlichen begleitet. „Wir flankieren das Projekt Schulliga mit einem pädagogischen Leitfaden“, so Kreft. „Dieser gibt den volljährigen Begleitpersonen eine Hilfestellung, um den Teilnehmenden einen bewussten Umgang mit Videospielen zu vermitteln.“ Trainingsmöglichkeiten und Streams, über die Mitschüler, Eltern und Lehrer das Geschehen auf der Plattform Twitch verfolgen können, runden das Angebot ab.

Mit pädagogischem Leitfaden: Projekt beginnt im November

Die Wettbewerbe starten Ende November. Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Jedes Team braucht eine volljährige Person, die die Kinder und Jugendlichen begleitet. „Wir flankieren das Projekt Schulliga mit einem pädagogischen Leitfaden“, so Kreft. „Dieser gibt den volljährigen Begleitpersonen eine Hilfestellung, um den Teilnehmenden einen bewussten Umgang mit Videospielen zu vermitteln.“ Trainingsmöglichkeiten und Streams, über die Mitschüler, Eltern und Lehrer das Geschehen auf der Plattform Twitch verfolgen können, runden das Angebot ab.

Lesen Sie auch

Gefördert wird das Projekt von der Stadt Kiel. Die Teilnahme an der E-Sport-Schulliga ist kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.lez.sh/projekte/e-sport-schulliga-kiel/. Zudem findet am Montag, 7. November, ab 17 Uhr ein Infotag für alle Interessierten im LEZ SH (Holstenbrücke 4-6, 24103 Kiel) statt.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen