Newsletter "Holstein Kiel - die Woche"

Ein elektrisierender Freitagabend

Steven Skrzybski (li.) und Fabian Reese sind voller Vorfreude auf das Heimspiel gegen den Hamburger SV am Freotagabend.

Steven Skrzybski (li.) und Fabian Reese sind voller Vorfreude auf das Heimspiel gegen den Hamburger SV am Freotagabend.

Moin, liebe Leserinnen und Leser,

spüren Sie auch schon diese leichte Anspannung? Je weiter die Woche voranschreitet, desto intensiver wird sie. Das positive Gefühl, wenn ein ganz besonderes Spiel vor der Tür steht. Heute Abend empfängt Holstein Kiel den HSV am Westring. Ein aufgrund der geographischen Nähe elektrisierendes Spiel, wie KSV-Stürmer Fiete Arp es nennt. Der 22-Jährige und Finn Porath spielten lange für die Rothosen. Porath sieben, Arp sogar neun Jahre. Und beide fühlen sich den Rothosen bis heute sehr verbunden. Sogar so verbunden, dass Kabinen-DJ Porath ab und zu die Tormusik des HSV spielt. Aber auch für die beiden Co-Trainer Dirk Bremser und Alexander Hahn, Kwasi Okyere Wriedt, Lewis Holtby und Hauke Wahl, die ebenfalls eine Hamburg-Vergangenheit haben, oder dort geboren sind.

Nach dem torlosen Remis beim SSV Jahn Regensburg wurde die Stimmung unterhalb der Holstein-Fans ungehaltener. In dem Ergebnis-Post bei „Facebook“ pöbelten einige Anhänger über den „Schlafwagen“-Fußball, den die Störche in Regensburg gezeigt hätten. Grund genug für Trainer Marcel Rapp in Sachen Erwartungshaltung einmal Klartext zu sprechen und deutlich zu formulieren, dass er sich etwas mehr Nachsicht mit seiner Mannschaft wünscht. „Wir haben einen ambitionierten Anspruch an uns selbst, aber wir müssen aufpassen, dass uns die eigene Erwartungshaltung nicht erdrückt“, sagte Rapp. Am Tag vor dem Spiel gegen die Rothosen ruderte der KSV-Coach dann zurück. Mit einem Sieg gegen die Rothosen wäre das 0:0 mit Sicherheit wieder Makulatur, jedenfalls bei einigen Zuschauern. Die Freude über den Sieg gegen die Hamburger dürfte überwiegen.

Erfreulich aus Holstein-Sicht ist auch die wohl vollständige Rückkehr von Stefan Thesker. Der Verteidiger hat seine Probleme in der Achillessehne überwunden und trainiert bereits seit einigen Wochen wieder mit der Mannschaft. Ob am Freitagabend gegen den HSV schon ein Einsatz erfolgen kann, ist noch unklar. Eine Verletzung jedenfalls spricht nicht mehr dagegen.

Wichtig werden könnte zudem Kwasi Okyere Wriedt. Der Stürmer könnte den angeschlagenen Benedikt Pichler in der Sturmspitze ersetzen. Gleiches gilt auch für Fin Bartels, für den das Wiedersehen mit dem HSV schmerzhafte Erinnerungen hervorruft. Denn für Bartels ist die Partie gegen die Rothosen genau das Spiel, in dem er sich vor fünf Monaten einen Schlüsselbeinbruch zugezogen hat. Nun ist Bartels wieder „gesund und fit“ und hofft auf einen Einsatz im Duell am Freitagabend. So oder so: Die Begegnung gegen die Hamburger verspricht aus Sicht von Holstein Kiel viel Spannung. Bleibt zu hoffen, dass es auf und abseits des Platzes ansonsten friedlich bleibt. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Spiel und ein sonniges Wochenende.

Ihr Niklas Heiden,

Holstein-Reporter

 

Zitat der Woche

Die Liebe zum HSV wird für mich immer da sein

Fiete Arp über den HSV

 

Bild der Woche

Sein großer Moment: Wriedt überwindet HSV-Keeper Heuer Fernandes zum entscheidenden 1:0 beim letzten Aufeinandertreffen.

Sein großer Moment: Wriedt überwindet HSV-Keeper Heuer Fernandes zum entscheidenden 1:0 beim letzten Aufeinandertreffen.

 

Lesenswerte Artikel in dieser Woche

 
 
 
 
 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

 

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

Schön, dass Sie uns lesen!

Abonnieren Sie auch

Schwarz auf Weiß - das THW-Update: Die Top-Nachrichten zum THW Kiel von unseren Reportern Merle Schaack und Tamo Schwarz - jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

Post aus dem Newsroom: Der Newsletter der KN-Chefredaktion. Montag bis Freitag. Immer gegen 17 Uhr die Top-News des Tages. Hier abonnieren.

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren.

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken