Nach Verletzung in Lübeck

Entwarnung bei THW-Shooter Lukas Nilsson

Mit einem Eisbeutel am Fuß verfolgte Lukas Nilsson (li.) das Spiel des THW Kiel in Lübeck. Am Donnerstag gab eine Untersuchung in Kiel Entwarnung für den Schweden.

Mit einem Eisbeutel am Fuß verfolgte Lukas Nilsson (li.) das Spiel des THW Kiel in Lübeck. Am Donnerstag gab eine Untersuchung in Kiel Entwarnung für den Schweden.

Kiel. Als Nilsson im ersten Angriff beim 30:17-Testspielsieg des THW Kiel beim VfL Lübeck-Schwartau schief landete, zog er sich eine Verstauchung im Sprunggelenk und eine Achillessehnen-Zerrung zu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nilsson trainiert schon wieder

Das ergab die Untersuchung am Donnerstagvormittag. Nach Angaben des THW Kiel hält die Verletzung den 22-jährigen Schweden aber nicht vom Training mit der Mannschaft ab.

Alle Nachrichten über den THW Kiel lesen Sie hier.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen