Spende durch „Förde Lütten“

Fußball-Profi Fin Bartels von Holstein Kiel lässt Kinderaugen strahlen

Daumen hoch für das neue Lasten-E-Bike: Während sich (hinten v. li.) Fin Bartels, Philipp Reinhold, Micha Dehner (alle „Förde Lütten“), Felix Habke und Timmy Piccirilli (beide Küstenrad Cargo & Kids) mit den Eltern Yvonne und Sascha Hansel über die Sachspende freuen, fiebern in der Cargo-Box die Brüder Lion (li.) und Luis der ersten Tour entgegen. 

Daumen hoch für das neue Lasten-E-Bike: Während sich (hinten v. li.) Fin Bartels, Philipp Reinhold, Micha Dehner (alle „Förde Lütten“), Felix Habke und Timmy Piccirilli (beide Küstenrad Cargo & Kids) mit den Eltern Yvonne und Sascha Hansel über die Sachspende freuen, fiebern in der Cargo-Box die Brüder Lion (li.) und Luis der ersten Tour entgegen.

Kiel. Nachträgliches Geschenk für den kleinen Luis: Zehn Tage nach seinem achten Geburtstag durften sich der mit der Chromosomenanomalie Trisomie 21 geborene Steppke und seine Familie über ein Lasten-E-Bike der Spitzenklasse freuen. Gespendet von "Förde Lütten", einem Verein zur Förderung und Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder. Dessen prominentestes Gesicht: Fin Bartels, Publikumsliebling des Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kein Wunder, dass die Augen von Luis und dessen zehnjährigen Bruder Lion strahlten, als Bartels zur Übergabe bei dem die Aktion unterstützenden Fahrradgeschäft „Küstenrad Cargo & Kids“ persönlich erschien. Schließlich sind die Geschwister „natürlich fußballbegeistert“. Ihr Lieblingsklub: Holstein Kiel. „Und Manchester United“, schränkte Lion, selbst Nachwuchs-Stürmer bei Concordia Schönkirchen, ein.

Soziales Engagement zur Förderung und Unterstützung hilfsbedürftiger Kinder auch abseits von Sachspenden

„Wir haben es probiert, aber eine gemeinsame Fahrradtour ist mit unserem Wirbelwind Luis kaum machbar. Das alles hier kam total überraschend für uns. Eine wirklich tolle Sache“, sagte Vater Sascha Hansel voller Begeisterung über die Möglichkeiten, die das neue Cargo-Bike biete. Der Kontakt zu „Förde Lütten“ sei eher zufällig über die Zahnarzt-Praxis, in der seine Frau Yvonne arbeitet, zustande gekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Fast typisch für den derzeit neunköpfigen, erst im September 2021 gegründeten Verein. „Im Moment läuft noch vieles über private Kontakte“, so Bartels, selbst dreifacher Familienvater. Doch nicht nur Sachleistungen, finanziert vor allem durch Spenden speziell aus dem Bereich von Handwerksfirmen, stehen auf der „Förde Lütten“-Agenda. So sei als nächstes Projekt ein Sommerfest im Flüchtlingsheim in Flintbek geplant. „Die Kinder dort sollen auch in den Schulferien Spaß haben. Das ist unser Anliegen“, so der sozial engagierte Fußball-Profi, der wie seine Mitstreiter etwas von dem zurückgeben möchte, was das Leben an guten Dingen bislang für sie parat hielt.

Spaß, den künftig auch die Familie Hansel haben dürfte. Und das schon auf der Premieren-Tour vom Startpunkt Hardenbergstraße in Kiel-Ravensberg zum Ziel- und Wohnort Schönkirchen. Mit Mama Yvonne nach der technischen Einweisung am Lenker und einem aufgeregten Luis, mit Sicherheitsgurten gut angeschnallt, vorne in der komfortablen Box. Ein Bild, das allen Beteiligten Momente des Glücks bescherte.

Infos: www.foerde-luetten.de

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken