Spring-Derby

Hamburg: Reiter aus 13 Nationen gemeldet

Foto: Der Reiter Andre Thieme aus Deutschland springt beim 88. Spring-Derby mit seinem Pferd Contadur über ein Hindernis. 

Der Reiter Andre Thieme aus Deutschland springt beim 88. Spring-Derby mit seinem Pferd Contadur über ein Hindernis.

Hamburg. Turnierchef Volker Wulff vermutete am Dienstag, dass die Erfolge ausländischer Reiter das Interesse auch außerhalb Deutschlands an dem Kult-Springen geweckt haben. Unter anderen wird auch Vorjahressieger Matthew Sampson aus Großbritannien wieder starten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch die Vielseitigkeits-Weltmeisterin Sandra Auffarth aus Ganderkesee versucht es nach ihrem starken Derby-Debüt 2018 mit Platz drei erneut. Zuletzt hatte vor 44 Jahren eine Frau das Springen über den weltbekannten 1230 Meter langen Parcours mit seinen 17 Naturhindernissen in Klein Flottbek gewonnen.

Derby-Etat beträgt 3,6 Millionen Euro

Das Turnier in der Hansestadt startet am Mittwoch und dauert bis zum Sonntag. Neben dem mit 120.000 Euro dotierten Derby steht der Große Preis der Millionenserie Global Champions Tour am Sonnabend im Mittelpunkt. Dabei gibt es insgesamt 300.000 Euro zu gewinnen. Insgesamt ist das Derby-Turnier mit 1,45 Millionen Euro dotiert, der Etat beläuft sich auf 3,6 Millionen Euro. Am Dienstag wurde bekanntgegeben, dass der Vertrag mit dem Hauptsponsor (J.J. Darboven) vorzeitig bis 2022 verlängert wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von dpa

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken