Newsletter "Holstein Kiel - die Woche"

Heimspiel-Auftakt, Hitze-Arbeit, HSV-Abschied

Moin, liebe Leserinnen und Leser,

das erste kleine Saisonziel hat Fußball-Zweitligist Holstein Kiel bereits erreicht: Zum Auftakt in die neue Saison gab es keine 0:3-Niederlage, kein totaler Stotterstart wie im vergangenen Jahr mit drei solcher Pleiten in Folge. Das 2:2 beim Bundesliga-Absteiger Greuther Fürth offenbarte aber mehrere Schwächen und Baustellen in einer Kieler Mannschaft, die bis auf wenige Veränderungen im Sommer zusammengehalten wurde. Das Aufbauspiel, vor allem gegen einen hoch pressenden Gegner etwa, Kreativität und Taktstock-Schwung im Mittelfeld, das Entwickeln klarer Torchanchen - alles Ansatzpunkte für KSV-Cheftrainer Marcel Rapp in einer von schweißtreibenden Hitze-Einheiten geprägten Trainingswoche.

Auf dem Platz in Projensdorf konnte Rapp die allermeisten Störche begrüßen - dennoch haben die Verletzungen und Erkrankungen der jüngeren Vergangenheit ihre Spuren im Kieler Kader hinterlassen. Bis Kapitän Hauke Wahl nach Pfeifferschem Drüsenfieber wieder ein Thema für den Spieltagskader wird, dauere es noch, erklärte der Kieler Trainer. Fin Bartels könnte am Sonnabend nach Schlüsselbeinbruch sein Comeback feiern, ob in der Startelf oder von der Bank, bleibt abzuwarten.

Im Heimspielauftakt der Störche wird Marco Komenda einmal mehr den Ton angeben (müssen) in einer Kieler Defensive, die sich in Fürth nicht immer auf der Höhe zeigte. Auch in den anderen Mannschaftsteilen ist nicht von großer personeller Rotation auszugehen. Auch wenn etwa Finn Porath, Steven Skrzybski oder Simon Lorenz an die Tür zur Startelf anklopfen.

Das zweite große Thema der Woche bei der KSV ist Fabian Reese. Der Flügelspieler soll sich mit dem italienischen Erstligisten US Cremonese einig sein, Holsteins Sportchef Uwe Stöver aber schob auch dem zweiten Abwerbungsversuch des Aufsteigers aus der Lombardei einen Riegel vor. Kann sich Holstein leisten, auf eine Ablösezahlung zu verzichten, wo Reeses Vertrag doch im Sommer 2023 ausläuft? Gibt es Alternativen im eigenen Kader oder auf dem Transfermarkt? Es ist mittlerweile schon fast ein Dauerbrenner, der Fans und Verantwortliche der KSV beschäftigt.

Am Sonnabend wird Reese auflaufen. Vielleicht zum letzten Mal vor heimischem Publikum? In den nächsten Wochen folgen zwei Auswärtsspiele in Mannheim (DFB-Pokal) und Magdeburg. Wenn das kein Anreiz ist, sich das Zweitligatreiben live im Stadion anzusehen. Sollten Sie verhindert sein oder einfach lieber auf der heimischen Couch oder sonst wo mitfiebern wollen, verweise ich Sie herzlich auf unseren Liveticker und die Berichterstattung mit Spielbericht, Einzelkritik und Kommentar auf KN-online.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Ihr Niklas Schomburg, Holstein-Reporter

 

Zitat der Woche

Ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich mehr Verantwortung übernehmen muss und auch möchte.

Marco Komenda

Holstein-Verteidiger

 

Bild der Woche

Willkommene Abkühlung durch den Rasensprenger: Holstein Kiels Offensivmann Steven Skrzybski während einer der Hitze-Einheiten der KSV-Trainingswoche.

Willkommene Abkühlung durch den Rasensprenger: Holstein Kiels Offensivmann Steven Skrzybski während einer der Hitze-Einheiten der KSV-Trainingswoche.

 

Abschied der Woche

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Als der Hamburger SV zuletzt ein Ligaspiel gegen Holstein Kiel gewann, erzielte Uwe Seeler das zwischenzeitliche 2:0. Das war im November 1964. Insgesamt 18 Spiele absolvierte Seeler mit dem HSV zwischen 1954 und 1963 gegen den Nordrivalen von der Förde, 17 in der erstklassigen Oberliga Nord, eins im Finale des norddeutschen Pokals. Er erzielte insgesamt 20 Tore, im April 1960 beim 10:2 waren es alleine sechs. Am Donnerstag ist die HSV-Legende im Alter von 85 Jahren gestorben, auch die KSV trauert um den Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft, der stets sein freundschaftliches Verhältnis zu Holstein betonte. Wir tun es auch. Mach‘s gut, Uns Uwe!

 

Lesenswerte Artikel in dieser Woche

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

 

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

Schön, dass Sie uns lesen!

Abonnieren Sie auch

Schwarz auf Weiß - das THW-Update: Die Top-Nachrichten zum THW Kiel von unseren Reportern Merle Schaack und Tamo Schwarz - jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

Post aus dem Newsroom: Der Newsletter der KN-Chefredaktion. Montag bis Freitag. Immer gegen 17 Uhr die Top-News des Tages. Hier abonnieren.

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren.

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken