KiWo auf Rekordkurs

Mehr als 4000 Aktive erwartet

Foto: Mehr als 1900 Boote aus 60 Ländern steuern die Kieler Woche in diesem Jahr an.

Mehr als 1900 Boote aus 60 Ländern steuern die Kieler Woche in diesem Jahr an.

Kiel. "Alles in allem liegen wir damit auf neuem Rekord-Niveau. Das ist großartig", sagte Organisations-Leiter Dirk Ramhorst am Montag bei der Pressekonferenz in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Meldezahlen im Segelsportbereich seien einerseits das Feedback auf die gute Arbeit der letzten Jahre. Der Rückenwind sei aber auch eine Folge der wenige Wochen nach der Kieler Woche stattfindenden kombinierten Weltmeisterschaften aller olympischen Segeldisziplinen im nicht weit entfernten dänischen Aarhus, sagte Ramhorst.

Vorbereitung auf Jahreshöhepunkt in Aarhus

Das Kieler und das WM-Revier in Aarhus sind ähnlich. Daher nutzen vermehrt Olympia-Segler, darunter die Nationalmannschaft des German Sailing Teams mit ihren Top-Athleten wie Weltcup-Sieger Philipp Buhl oder den Rio-Bronzemedaillen-Gewinnern Erik Heil/Thomas Plößel, die Kieler Woche zur Vorbereitung auf ihren Jahreshöhepunkt in Dänemark. Dort geht es neben den Medaillen auch schon um die Sicherung der ersten Nationenplätze für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

4000 Teilnehmer in 42 Disziplinen

Davon profitiert die Kieler Woche: Vor allem die olympischen Klassen sind hochkarätig besetzt wie lange nicht. Mehr als 4 000 Teilnehmer kämpfen in 42 Disziplinen um die Titel. Erwartet zu den diversen Kultur-, Musik- und Sport-Ereignissen werden 3,5 Millionen Besucher. Rund 400 000 von ihnen werden die Segelfestspiele in Schilksee besuchen.

Von dpa

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken