Segelregatta um die Welt

Ocean Race: Boris Herrmanns Team Malizia gewinnt erstes Hafenrennen

Das Team Malizia von Boris Herrmann hat das erste Hafenrennen des Ocean Race 2023 gewonnen.

Das Team Malizia von Boris Herrmann hat das erste Hafenrennen des Ocean Race 2023 gewonnen.

Alicante. Erfolgreicher Auftakt zum 14. Ocean Race für Boris Herrmann und sein Team Malizia: Die Mannschaft des Hamburger Skippers setzte sich am Sonntag eine Woche vor Beginn der Weltumseglung beim ersten Hafenrennen in Alicante durch. Eine gelungene Wahl der Segelgarderobe und viel Konzentration waren die Schlüssel zum Erfolg. Herrmanns Neubau „Malizia – Seaexplorer“ gewann das erste Kräftemessen vor dem US-Team 11th Hour Racing und dem französischen Team Biotherm.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Boris Herrmann: „Wir hatten heute Spaß, und ich bin ein glücklicher Segler“

„Ich war mir nicht sicher, ob sie das Rennen verschieben würden, aber wir haben eine gute Brise bekommen“, sagte Herrmann nach dem Zieleinlauf. „Das Boot fühlte sich auf den Foils gut an, die Crew war sehr ruhig und hat gut zusammengearbeitet. Wir hatten heute Spaß, und ich bin ein glücklicher Segler.“

Als Ehrengast hatte Herrmann den Briten Butch Dalrymple Smith an Bord, der vor 50 Jahren die Premiere des Ocean Race 1973/1974 als Segler mitgewonnen hatte. Der Jacht-Konstrukteur und Ingenieur hatte das Whitbread Round the World Race auf der damals überraschend siegreichen mexikanischen „Sayula II“ von Ramón Carlin bestritten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Team mit Robert Stanjek und Co. wird Vierter

Das deutsch-französische Guyot Environment – Team Europe mit Co-Skipper Robert Stanjek und Crew-Mitglied Phillip Kasüske aus Berlin segelte auf Platz vier. „Wir sind hier, wir stehen an der Startlinie für das Ocean Race und haben das erste Resultat – das ist es, was wir heute wollten“, erklärte Teammanager Jens Kuphal. „Obwohl es zwischenzeitlich so aussah, als sei für uns mehr möglich, sind wir für den Moment glücklich.“

Als letztes Boot kam im rund einstündigen Flautenpoker bei stark abnehmenden Winden das Schweizer Team Holcim – PRB mit Skipper Kevin Escoffier, zu dem auch die Stranderin Susann Beucke zählt, ins Ziel – schaffte es aber nicht im 15-Minuten-Zeitlimit, das die Wettfahrtleitung ab Zieleinlauf des ersten Bootes ausgegeben hatte und wurde deshalb als DNF ("did not finish") gewertet.

Ocean Race: Hafenrennen entscheiden bei Punktgleichheit

Die Ergebnisse der Hafenrennen spielen zwar keine direkte Rolle für das Ocean Race, geben aber am Ende der Weltumseglung dann den Ausschlag, wenn zwei oder mehrere Teams nach insgesamt sieben Etappen punktgleich sind. Die erste Etappe der Regatta startet am Sonntag, 15. Januar, in Alicante, Ziel des Teilstücks sind die Kapverden.

Von Tatjana Pokorny

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen