Verletzte beim THW Kiel

Pekeler-Einsatz in Minden noch unsicher

Foto: Nach dem Länderspiel in Wetzlar bekam THW-Kreisläufer Hendrik Pekeler im Training einen Schlag aufs Becken und trug eine Prellung davon. Ob er in Minden spielen kann, ist noch offen.

Nach dem Länderspiel in Wetzlar bekam THW-Kreisläufer Hendrik Pekeler im Training einen Schlag aufs Becken und trug eine Prellung davon. Ob er in Minden spielen kann, ist noch offen.

Kiel. Aus medizinischer Sicht könnte Pekeler in Minden spielen. „Aber ich habe noch ziemliche Schmerzen“, sagte er am Donnerstag. „Ich hoffe, dass ich am Samstag wieder trainieren kann.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Voran geht es bei den Linkshändern Marko Vujin und Steffen Weinhold. Vujin hatte sich Ende September einem urologischen Eingriff unterziehen müssen. Nun ist die Wundheilung abgeschlossen und der Linkshänder wieder im Training. "Er hat aber noch einen Trainingsrückstand", sagt THW-Trainer Alfred Gislason.

Weinhold befindet sich nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel im Aufbautraining. Ob Harald Reinkind schon in Minden von einem der beiden im rechten Rückraum unterstützt werden kann, wird sich laut Gislason am Sonnabend entscheiden.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen