Neue Folge

Podcast „Holstein eins zu eins“: Pfiffe für den Sieg

Zum Hände-über-dem-Kopf-Zusammenschlagen: Mikkel Kirkeskov und Holstein Kiel stecken in einer Ergebniskrise.

Zum Hände-über-dem-Kopf-Zusammenschlagen: Mikkel Kirkeskov und Holstein Kiel stecken in einer Ergebniskrise.

Kiel. „Sieg und sonst nichts“ hatten wir gefordert. Bekommen haben wir eine gute bis ordentliche Leistung, die Rückkehr der Kieler Spielkultur – aber keine drei Punkte. Mann, Mann, Mann, das kann doch alles nicht mehr wahr sein. Die Störche stecken in einer ausgewachsenen Ergebniskrise. Und das ist nun mal das, worauf es ankommt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Frage der Qualität, so viel ist klar. Bringt diese Mannschaft die PS nur nicht auf den Rasen? Oder wurde da am Kilometerzähler rumgeschraubt, und die Kiste ist am Ende gar nicht so überragend? Welche Rolle spielt dabei fehlender Konkurrenzdruck von der Kieler Bank? Welchen Anteil haben die vielen auslaufenden Verträge? Und die Verletztenliste? Was ist Pech und was selbstverschuldet?

Die Kieler Anhängerschaft zeigte ihren Unmut über die nächste Enttäuschung gegen ein Liga-Schlusslicht, die Frustration und Ratlosigkeit ob der KSV-Situation sowohl im Stadion als auch in den Sozialen Medien deutlich. Pfiffe gegen die Störche wie am vergangenen Sonntag gibt es nicht oft. Aber warum eigentlich nicht? Das schnelle 1:1 nach dem Rückstand Marke „aus heiterem Himmel“ gegen Regensburg hat doch gezeigt, dass zwischenzeitliche Pfeifentöne die Macht haben, etwas zu bewirken. Anzustacheln, aufzurütteln. In einer Situation wie dieser, wo irgendwie nichts so richtig hilft – braucht es da den Unmut von außen? Kurzum: Braucht Holstein Pfiffe für den Sieg?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es wäre ein ganz anderer „Kieler Weg“. Und schon am Sonnabend beim Nordduell im Volksparkstadion sogar eine wünschenswerte Situation. Schließlich bedeutet eine pfeifende HSV-Arena, dass es Holstein einmal mehr gelingt, den großen Hamburger Nachbarn in dessen eigenen vier Wänden zu ärgern. Dort haben die Störche noch nie verloren! Bleibt das so, steht am Ende gar ein Kieler Sieg, lässt sich damit viel gutmachen oder zumindest kaschieren. Gibt es andererseits einen auf die Mütze, darf einem vor der anstehenden Länderspielpause veritabel angst und bange werden...

Über diese und andere Themen sprechen Holstein-Reporter Niklas Schomburg und KSV-Experte Andreas Geidel in der neuen Folge von „Holstein eins zu eins“, dem Podcast-Format der Kieler Nachrichten, das auf KN-online.de und allen gängigen Streaming-Portalen erscheint.

KN

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken