LVM Cup Schleswig-Holstein

Sonniger LVM-Auftakt auf Fehmarn

Foto: Im Parcours sprang Tomma Thiessen vom gastgebenden Verein mit der Hannoveraner Stute Viva Las Vegas zum Sieg.

Im Parcours sprang Tomma Thiessen vom gastgebenden Verein mit der Hannoveraner Stute Viva Las Vegas zum Sieg.

Burg/Fehmarn. Dazu gehörte auch die erste Etappe des LVM Cups Schleswig-Holstein in Dressur und Springen. Cup-Veranstalter Peter G. Rathmann war vor Ort und beeindruckt: „Wie immer ist das Turnier vom Team des Fehmarnschen Ringreitervereins um den Vorsitzenden Hinrich Köhlbrandt top-organisiert. Und die Ritte der jungen Athleten konnten sich sehen lassen. Wir freuen uns, dass die Serie vom Nachwuchs seit nun mehr zwölf Jahren so gut angenommen wird. Dass das  Finale im nächsten Jahr erstmals bei den VR Classics in Neumünster ausgetragen wird, ist dabei ein besonderer Anreiz.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Ken-Christian Horst vom LVM Cup-Organisationsteam gratulierte Pauline Schildt zum Sieg in der Dressurprüfung der Klasse L. (Foto: privat)

Ken-Christian Horst vom LVM Cup-Organisationsteam gratulierte Pauline Schildt zum Sieg in der Dressurprüfung der Klasse L. (Foto: privat)

Der LVM Cup Schleswig-Holstein richtet sich an Junioren des Jahrgangs 2003 aus den Leistungsklassen 4 und 5. Auf jeder Etappe qualifizieren sich die vier besten Athleten im Springen (Stilspringprüfung der Klasse L) und die an Stelle eins und zwei Platzierten in der Dressur (Dressurprüfung der Klasse L) für den großen Saisonanschluss, der 2021 bei den VR Classics in Neumünster Premiere feiert. Bei Doppelqualifikationen rücken die nachfolgenden Reiter auf.  Auf Fehmarn führte Tomma Thiessen vom gastgebenden Verein im Parcours mit der Hannoveraner Stute Viva Las Vegas und einer 8,4 das Teilnehmerfeld an. Sie ist damit sicher im Finale dabei, ebenso wie Julia Marie Baacke (RuFV Gettorf/Eckernförde, Dänischer Wohld)) mit der Holsteiner Stute Quadera (8,2), Lil Otto (RV Kiel-Mielkendorf e.V.) und ihre Holsteiner Stute Fabiana (8,1) und Alina Maack (ReitSC Sandfelder e.V. Grevesmühlen) mit dem KWPN-Wallach Black (8,0).

In der Dressurprüfung der Klasse L siegte Pauline Schildt (Nordd. u. Flottbeker RV) mit dem Hannoveraner Wallach Lino Malu und der Wertnote 7,7. Dem Paar schloss sich Annabelle Vespermann von der Reitgemeinschaft Holf Barkholz e. V. mit dem Deutschen Reitpony Proud Gilian an. Auch diese beiden Damen haben damit ihre Finaltickets in der Tasche. Die nächste Möglichkeit für den Nachwuchs, sich für das große sportliche Highlight in Neumünster zu qualifizieren, gibt es vom 16. bis 18. Juli in Heide.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

LVM Cup Schleswig-Holstein-Qualifikationsstandorte 2021
25. bis 27. Juni: Fehmarn, Fehmarnscher Ringreiterverein e.V.
16. bis 18. Juli: Heide, Reit- und Traberclub Ditmarsia e.V.
16. bis 18. Juli: Ahrensburg, Reitverein Ahrensburg-Ahrensfelde e.V.
06. bis 08. August: Kleinsolt, PSG Flensburg Land e.V. Reitanlage Blunck Erichsen (Dressur)
12. bis 15. August: Tangstedt, RV Tangstedt e.V.
14. bis 15. August: Nettelsee, RV Westwalddistrikt Nettelsee u.U. e.V. (Springen)
21. bis 22. August:  Löwenstedt, RC Blau-Weiß Löwenstedt e.V.
11. bis 12. September: Sörup, Reit- und Fahrverein Sörup e.V. (Springen)
23. bis 24. Oktober: Sörup, Reit- und Fahrverein Sörup e.V. (Dressur))
17. bis 22. Februar 2022: FINALE VR Classics Neumünster

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen