Snooker-WM

Titelverteidiger Selby scheitert in der ersten Runde

Musste sich bei der Snooker-WM in Sheffield bereits in der ersten Runde geschlagen geben: Titelverteidiger Mark Selby.

Musste sich bei der Snooker-WM in Sheffield bereits in der ersten Runde geschlagen geben: Titelverteidiger Mark Selby.

Sheffield. Der Weltmeister kam in der Folge zwar bis auf 2:4 heran, verlor dann aber noch mal drei Durchgänge und ging mit einem 2:7-Rückstand in die Spielpause. In der zweiten Sitzung der Begegnung konnte Selby von 2:8 noch auf 4:8 verkürzen, doch dann machte Perry, mit 43 Jahren der älteste Akteur der WM, den Überraschungserfolg perfekt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen