Newsletter "Holstein Kiel - die Woche"

Transfergerüchte kreisen über Projensdorf

Moin, liebe Leserinnen und Leser,

schmerzhaft, ärgerlich, enttäuschend dürften passende Attribute für den Auftritt der deutschen Nationalmannschaft am vergangenen Donnerstagabend sein. Trotz eines 4:2-Sieges gegen Costa Rica schied die DFB-Elf bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar aus, weil in der Endabrechnung ein Treffer fehlte. Durch den 2:1-Sieg von Japan gegen Spanien kam Deutschland nicht über Platz drei in der Tabelle hinaus. Es ist das zweite Aus für das DFB-Team in der Vorrunde in Folge.

Aber zurück zum eigentlichen Thema dieses Newsletters: Holstein Kiel. Während die WM läuft, tut sich bei den Störchen bekanntlich nicht allzu viel. In Sachen mögliche Zu- und Abgänge kam in der vergangenen Woche allerdings doch Bewegung in Projensdorf auf. Zum einen wurde im Umfeld des Bundesligisten 1. FC Köln spekuliert, dass man die Leihe von Marvin Obuz zur KSV vorzeitig abbrechen würde, weil der Außenbahnspieler an der Förde nicht genug Spielzeit erhalte. KSV-Sportchef Uwe Stöver erteilte dem auf KN-Anfrage eine klare Absage. Obuz soll seinen Vertrag in Kiel bis zum Sommer 2023 erfüllen und erst dann die Förde wieder gegen den Rhein eintauschen.

Das Nachsehen hingegen hatten die Störche im Fall von Regionalliga-Talent Elias Saad. Die KSV hatte sich in den vergangenen Wochen nach KN-Informationen intensiv mit einer Verpflichtung des Außenbahnspielers beschäftigt. Letztendlich schnappte nun Liga-Konkurrent St. Pauli den Störchen den zehnfachen Torschützen in der Regionalliga Nord in der Hinrunde vor der Nase weg. In zwei Wochen (15.12) bittet Trainer Marcel Rapp die Holstein-Profis übrigens schon wieder zum Tanz. Ab dann wird sich in Projensdorf auf die Rückrunde vorbereitet.

Ihr Niklas Heiden, Holstein-Reporter

 

Zitat der Woche

Der Spieler ist bei uns bekannt und wir haben uns auch mit ihm beschäftigt

Uwe Stöver, Sportchef von Holstein Kiel über Elias Saad

 

Bild der Woche

Benedikt Pichler arbeitet während seines Urlaubs in den USA an seinem Comeback für Holstein Kiel.

Benedikt Pichler arbeitet während seines Urlaubs in den USA an seinem Comeback für Holstein Kiel.

 

Lesenswerte Artikel in dieser Woche

 
 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

 

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

Schön, dass Sie uns lesen!

Abonnieren Sie auch

Schwarz auf Weiß - das THW-Update: Die Top-Nachrichten zum THW Kiel von unseren Reportern Merle Schaack und Tamo Schwarz - jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

Post aus dem Newsroom: Der Newsletter der KN-Chefredaktion. Montag bis Freitag. Immer gegen 17 Uhr die Top-News des Tages. Hier abonnieren.

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren.

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen