KSV-Innenverteidiger

Zwei Rippen gebrochen: Lorenz fehlt Holstein Kiel bis auf Weiteres

Simon Lorenz (Mitte) in der Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern. Der Innenverteidiger von Holstein Kiel brach sich gegen die Pfälzer zwei Rippen und wird den Störchen vorerst fehlen.

Simon Lorenz (Mitte) in der Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern. Der Innenverteidiger von Holstein Kiel brach sich gegen die Pfälzer zwei Rippen und wird den Störchen vorerst fehlen.

Kiel. Zwangspause für Simon Lorenz: Der Innenverteidiger der KSV Holstein fällt mit zwei gebrochenen Rippen vorerst aus. Das teilte der Fußball-Zweitligist am späten Mittwochnachmittag mit. Die Verletzung habe sich der 25-Jährige bereits in einem Zweikampf im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (2:2) vor anderthalb Wochen zugezogen, so die Störche. Dies blieb jedoch zunächst unentdeckt. Nach anhaltenden Beschwerden habe es nun eine bildgebende Untersuchung (sprich eine Röntgenaufnahme) gegeben, die Aufschluss gab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Lorenz war im ersten Saisonspiel bei der SpVgg Greuther Fürth (2:2) in der 57. Minute eingewechselt worden, in der Partie gegen Kaiserslautern stand er in der Startelf und wurde in der Halbzeitpause ausgewechselt. Beim Erstrundenaus im DFB-Pokal am vergangenen Sonntag beim SV Waldhof Mannheim (3:5 n.E.) stand Lorenz nicht im Kader.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.