Newsletter "Holstein Kiel - die Woche"

Zwischen Marktwerten und Abstiegskampf

Bright Arrey-Mbi (hinten) bearbeitet den Kieler Steven Skrzybski.

Steven Skrzybski (m.) konnte seinen Marktwert bei Holstein Kiel in der Hinrunde deutlich steigern.

Moin, liebe Leserinnen und Leser,

so schnell kann das manchmal gehen. Bereits am kommenden Donnerstag (15. Dezember) starten die Profis von Holstein Kiel in die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Zweiten Liga. In den acht Tagen vor Weihnachten will Trainer Marcel Rapp mit den Störchen die Grundlage für eine erfolgreiche Vorbereitung auf die Rückrunde legen. Nicht mit dabei sein beim Auftakt wird Sturm-Rückkehrer Hólmbert Fridjónsson, der nach abgelaufener Leihe aus dem norwegischen Lillestrøm kurzfristig länger Urlaub machen darf und erst im Januar zur KSV zurückkehrt. Vorab hat sich Sportchef Uwe Stöver bereits zu den möglichen Einsatzzeiten des 29-Jährigen bei den Störchen geäußert.

Während der vergangenen Woche gab es zudem für vier andere Holstein-Profis Grund zur Freude. Das bekannte Fußball-Portal „Transfermarkt.de“ hat die Marktwerte einiger Spieler aus der Zweiten Liga erhöht, darunter auch die von Steven Skrzybski, Simon Lorenz, Patrick Erras und Philipp Sander. Lewis Holtby, Alexander Mühling und Marcel Benger hingegen mussten Verluste ihres Marktwertes hinnehmen.

Etwas mehr bekannt ist inzwischen auch über den Winter-Fahrtplan der Störche. Kurz vor dem Start der Rückrunde zu Hause gegen die SpVgg Greuther Fürth (28. Januar) reist die KSV noch einmal zu einem XXL-Testspiel zu Hannover 96. Dort soll über zwei Mal 60 Minuten gespielt werden. Es ist der letzte große Härtetest vor dem Auftakt gegen das Kleeblatt.

Apropos hart. Harte Weihnachtswochen hat auch die U19 der Störche vor sich. Die höchste Ausbildungsmannschaft im Jugendbereich bei den Störchen droht der Abstieg aus der U19-Bundesliga. Aktuell rangieren die Jung-Störche auf Platz 15, haben aber schon fünf Zähler Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz. NLZ-Leiter Dominic Peitz will dennoch nicht in Panik verfallen, wie er selbst sagt. In der Winterpause eine Reihe an Neuzugängen zu verpflichten, ist für die KSV aber ebenso utopisch. Und so sollen in den letzten sechs Saisonspielen die Kohlen noch aus dem Feuer geholt werden. Ob der U19 das gelingen kann wird die Zeit zeigen.

Herzlichst,

Ihr Niklas Heiden, Holstein-Reporter

 

Zitat der Woche

Wir möchten das die Nachwuchsspieler eben aus solchen Erfahrungen die richtigen Schlüsse ziehen

Dominic Peitz, NLZ-Leiter von Holstein

 

Lesenswerte Artikel in dieser Woche

 
 
 
 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

 

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

Schön, dass Sie uns lesen!

Abonnieren Sie auch

Schwarz auf Weiß - das THW-Update: Die Top-Nachrichten zum THW Kiel von unseren Reportern Merle Schaack und Tamo Schwarz - jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

Post aus dem Newsroom: Der Newsletter der KN-Chefredaktion. Montag bis Freitag. Immer gegen 17 Uhr die Top-News des Tages. Hier abonnieren.

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren.

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren.

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen