Menü
Anmelden
Wetter heiter
7°/ 3° heiter
Thema Atomkatastrophe Fukushima

Atomkatastrophe Fukushima

Anzeige

Alle Artikel zu Atomkatastrophe Fukushima

Mehr als drei Jahre nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima will Japan zwei stillgelegte Atomreaktoren wieder hochfahren - und zwar in der Nähe eines aktiven Vulkans.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.07.2014

Nach einem schweren Erdbeben im Pazifik ist für Teile der Ostküste Japans - darunter die Gegend um die Atomruine Fukushima - eine Tsunami-Warnung herausgegeben worden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.07.2014

„Jazz im Park“ in Neumünster - Bunter Strauß Musik im Grünen

Smoother Barstyle, experimentelle Sounds und erdiger Groove: Die Saxofonisten Alexandra Lehmler betörte mit ihrem Quintett und Stilvielfalt die Zuhörer beim „Jazz im Park“. Feiern konnten die Neumünsteraner die Musikerin nur kurz. Denn nach ihrem Auftritt reiste Alexandra Lehmler ab, um den Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg entgegenzunehmen.

Beate König 10.07.2014

Der gewaltige Taifun "Neoguri" hat sich über der Südspitze Japans ausgetobt und bedroht nun die Hauptinseln des Landes mit massiven Regenfällen und Sturmböen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 09.07.2014

Bislang war er der Öffentlichkeit verschlossen - nun kann jeder den Turm von Schloss Christiansborg besichtigen. Etwas Besonderes ist auch die Aufführung einer Oper hinter Gefängnismauern und der erste Zug mit Fuß-Spa.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.06.2014

Gut drei Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima wird ein verlassener Golfplatz in der Region in einen Solarpark umgewandelt - mit Modulen des Solarkonzerns Hanwha Q-Cells.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.06.2014

Zwei Erdbeben der Stärke 6,0 haben weite Teile Japans sowie Thailand und Myanmar erschüttert. Bei dem ersten Beben am Montagmorgen (Ortszeit) wurden in der japanischen Hauptstadt Tokio und Umgebung 17 Menschen verletzt, wie die Nachrichtenagentur Kyodo unter Berufung auf örtliche Behörden berichtete.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.05.2014

Deutschland und Japan wollen sich in der internationalen Politik künftig gemeinsam stärker engagieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Ministerpräsident Shinzo Abe kündigten bei einem Treffen in Berlin eine engere Zusammenarbeit auch in internationalen Konflikten an.

Deutsche Presse-Agentur dpa 30.04.2014

Die Größenordnung liege bei etwa 250 Millionen Euro, bestätigte ein Eon-Sprecher am Dienstag einen Bericht der "Rheinischen Post" (Dienstag). Die Entschädigungen seien gegenüber den Ländern Niedersachsen und Bayern sowie dem Bundesumweltministerium geltend gemacht worden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.04.2014

Der frühere Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hält einen späteren Atomausstieg in Deutschland für möglich. Angesichts steigender Kosten bei der Energiewende sagte Ramsauer am Wochenende im "Spiegel": "Wer die Preise wieder senken will, muss zurück zur Atomkraft.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.03.2014

Gerade drei Jahre ist es her, dass in Fukushima drei Atom-Reaktorblöcke außer Kontrolle gerieten. Die Spätfolgen der Katastrophe: unabsehbar. Heute ist das Grauen verblasst, Verdrängen heißt das Rezept für die Rückkehr zur Normalität. Japan baut weiter auf Kernkraft, und Deutschland, das unter dem Schock von Fukushima den Atomausstieg beschloss, ist auf dem besten Weg, bei seinem Jahrhundertprojekt Energiewende die Orientierung zu verlieren.

Ulrich Metschies 13.03.2014

Der Schock nach Fukushima war groß. Zumindest in Deutschland. Eine überraschende Kehrtwende der Kanzlerin leitete den Ausstieg aus der Kernenergie ein. Jetzt, drei Jahre später, soll der Katastrophenschutz nachgebessert werden. Das ist spät, aber nicht zu spät. Beruhigen können die Empfehlungen jedoch nicht. Denn ein wesentlicher Punkt fehlt.

11.03.2014
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20