Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
7°/ 2° Regenschauer
Thema Atomkatastrophe Fukushima

Atomkatastrophe Fukushima

Anzeige

Alle Artikel zu Atomkatastrophe Fukushima

Schleswig-Holstein - Neue Schutzzonen um Atommeiler

Die Schutzzonen nach einer Atomreaktor-Katastrophe sollen ausgeweitet werden. Das empfiehlt die Strahlenschutzkommission, nachdem nach Fukushima der Notfallschutz überprüft wurde. Für Schleswig-Holstein würde das bedeuten: Von einem schweren kerntechnischen Unfall im Atomkraftwerk Brokdorf oder den stillgelegten Atomkraftwerken Krümmel und Brunsbüttel wären weitaus mehr Menschen als bisher geplant von Evakuierungsmaßnahmen betroffen.

Heike Stüben 14.03.2014

Drei Jahre nach dem Atomunfall in Fukushima will Japans rechtskonservative Regierung wieder Kernkraftwerke ans Netz bringen. Das kündigte Ministerpräsident Shinzo Abe am Vorabend des dritten Jahrestages der Katastrophe an.

Deutsche Presse-Agentur dpa 10.03.2014

Die Pannen in der Atomruine Fukushima reißen nicht ab: Das Kühlsystem für das Abklingbecken Nummer 4 kam nach einem Alarm wegen eines durchtrennten Kabels zum Stillstand, wie der Betreiberkonzern Tepco heute bekanntgab.

Deutsche Presse-Agentur dpa 25.02.2014

Aus dem zerstörten japanischen Atommeiler Fukushima sind mindestens 100 Tonnen radioaktiv verseuchtes Wasser ausgetreten. Das Leck sei Mittwochnacht an einem Speichertank entdeckt und am Donnerstag gestopft worden, erklärte der Betreiber Tepco.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.02.2014

Fukushima-Mahnwache in Schönberg - Und immer wieder montags

Unverdrossen stehen sie weiterhin jeden Montagabend vor der Ostsee-Apotheke in Schönberg. Am Mittwoch lädt die Fukushima-Mahnwache ins Hotel Am Rathaus zum Vortrag eines Fotojournalisten über das Leben der Opfer der Atomkatastrophe in Japan ein.

Thomas Christiansen 11.02.2014

Im Eiltempo hat sich Model Larissa Marolt zur Nervensäge des neuen Dschungelcamps gemausert. Mit dummen Sprüchen, Kreischattacken und theatralischen Star-Attitüden bringt die 21-Jährige in der achten Staffel viele der Promis gegen sich auf.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.01.2014

Die vorübergehende Abschaltung des hessischen Atomkraftwerks Biblis im Jahr 2011 ist rechtswidrig gewesen. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig teilte am Dienstag mit, die Beschwerden des Landes Hessen gegen ein gleichlautendes Urteil des Kasseler Verwaltungsgerichtshofs seien zurückgewiesen worden und das Urteil vom vergangenen Februar damit rechtskräftig.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.01.2014

Die politischen Turbulenzen nach der Atomkatastrophe von Fukushima können Bund und Länder teuer zu stehen kommen. In letzter Instanz bekommt RWE Recht: Das dreimonatige Moratorium für die beiden Blöcke des AKW Biblis war rechtswidrig - das könnte erst der Anfang sein.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.01.2014

Trotz der Energiewende kommt inzwischen fast jede zweite Kilowattstunde Strom aus Kohlekraftwerken. Der Anteil von Braun- und Steinkohle an der deutschen Stromerzeugung kletterte 2013 auf 45,5 Prozent.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.01.2014

Kunstaktion in Plön - Flüchtige Momentaufnahme

Wichtiges konservieren, Erinnerungen erhalten: Der Künstler Laurenz-Alexander Schettler hofft mit seinem Fotoprojekt auf dem Plöner Marktplatz genau diesen besonderen Moment mit etwas Kostbaren einzufangen.

Hans-Jürgen Schekahn 08.01.2014

In der Atomruine Fukushima hat am Montag die riskante Bergung von rund 1500 Brennstäben aus dem Abklingbecken eines beschädigten Reaktorgebäudes begonnen. Die Brennstäbe sollen bis Ende 2014 in ein sichereres Becken umgelagert werden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.11.2013

Mitten in der Warschauer Klimakonferenz hat Japan sein Ziel zur Senkung der Treibhausgase über Bord geworfen. Wegen der Abschaltung sämtlicher Atommeiler wegen der Atomkatastrophe in Fukushima setze Japan verstärkt auf die Verbrennung von Gas, Öl und Kohle, sagte ein Regierungssprecher am Freitag in Tokio.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.11.2013
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20