Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
7°/ 5° Regenschauer
Thema Atomkatastrophe Fukushima

Atomkatastrophe Fukushima

Anzeige

Alle Artikel zu Atomkatastrophe Fukushima

Tokio (dpa) – Masao Yoshida, Direktor des Atomkraftwerks von Fukushima zum Zeitpunkt des verheerenden Tsunamis, ist tot. Yoshida litt an Speiseröhrenkrebs und starb am Dienstag in einem Krankenhaus, wie die Betreiberfirma Tepco mitteilte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 10.07.2013

Strom aus erneuerbaren Energieträgern hat Atomstrom überholt und wird immer wichtiger. Der Anteil der Kernenergie an der deutschen Stromproduktion sank im vergangenen Jahr auf 16,1 Prozent.

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.07.2013

Im Grundwasser nahe dem havarierten japanischen Atomkraftwerk Fukushima sind hohe radioaktive Werte gemessen worden. Werte der radioaktiven Substanz Strontium-90 lagen dreißigmal höher als zulässig, wie die Betreiberfirma Tepco mitteilte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.06.2013

Nach dem Atomunfall von Fukushima war die Angst vor Folgen wie mehr Schilddrüsenkrebs oder behinderten Babys groß. Jetzt geben die UN Entwarnung: Nach einer ersten Untersuchung gibt es keine direkten Gesundheitsfolgen - Probleme haben die Menschen dort trotzdem.

Deutsche Presse-Agentur dpa 31.05.2013

Eine Ratte hat möglicherweise den Stromausfall in Japans havariertem Atomkraftwerk Fukushima ausgelöst, durch den vorübergehend die Kühlsysteme mehrerer Abklingbecken lahmgelegt worden waren.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.03.2013

abgebrannter Brennstäbe lahmgelegt.

funktionieren, versicherte der Betreiberkonzern Tepco am Dienstag.

Nummer 1 bis 3 sei nicht beeinträchtigt worden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 19.03.2013

"Lesen ohne Atomstrom" erlebt in Hamburg seine dritte Auflage: Am Jahrestag der Atomkatastrophe von Fukushima haben die Veranstalter der "erneuerbaren Lesetage" ihr diesjähriges Programm vorgestellt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.03.2013

Japan hat mit einer Schweigeminute der Opfer der Beben-, Tsunami- und Atomkatastrophe vor zwei Jahren gedacht. Um 14.46 Uhr Ortszeit legten die Menschen eine Schweigeminute für die fast 19 000 Todesopfer ein - genau zu dem Zeitpunkt, als am 11. März 2011 ein Beben der Stärke 9,0 Japan heimsuchte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 11.03.2013

Strahlenfolgen von Fukushima: Zehntausende Japaner werden in den nächsten Jahren an Krebs erkranken, sagen Experten voraus. Bisherige Schätzungen halten sie für zu niedrig.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.03.2013

Der Klage-Erfolg von RWE gegen das Atom-Moratorium 2011 zeigt nach Ansicht der SPD, dass hohe Milliardenkosten durch das Vorgehen beim Atomausstieg drohen. "Wir hatten einen völlig rechtssicheren Atomausstieg", sagte SPD-Fraktionsvize Ulrich Kelber der Deutschen Presse-Agentur.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.03.2013

Angesichts des drastischen Wandels in der Energiewirtschaft will der neue EnBW-Chef Frank Mastiaux das drittgrößte deutsche Energieunternehmen konsequent auf Effizienz trimmen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.03.2013

Zwei Jahre nach der Fukushima-Katastrophe meldet die WHO ein nur leicht erhöhtes Krebsrisiko in unmittelbar betroffenen Orten. Greenpeace ist empört: Die UN-Organisation verharmlose Gefahren.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.02.2013
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20