Menü
Anmelden
Wetter Regen
8°/ 8° Regen
Thema Bandidos

Bandidos

Alle Artikel zu Bandidos

Rund 150 Teilnehmer zählte die Kampagne „Kein Fame für Famous – schöner Leben ohne Naziläden“ bei ihrer Demo vor dem Eingang der Holstengalerie am Gänsemarkt in Neumünster. Das ins Visier der Kampagne geratene Tattoo-Studio feierte mit rund 100 Gästen ein Open-Haus.

Beate König 20.10.2019

Unter dem Motto „Nazis und Rocker in der Holsten-Galerie: Kein Fame für Famous“ rufen mehrere Gruppen zu einer Kundgebung gegen das Tätowierstudio Famous Tattoo in der Holsten-Galerie in Neumünster auf. Am Sonnabend, 19. Oktober, wollen sie sich dazu um 15 Uhr auf dem Gänsemarkt treffen.

Thorsten Geil 10.10.2019

Auf Gedächtnislücken hatten sich bereits namhafte Oberstaatsanwälte berufen. Am Montag räumte ein hochrangiger Polizist ein, einem seiner Mitarbeiter bewusst zu „weitreichender Amnesie“ geraten zu haben, um die unbequeme kleine Anfrage eines Landtagsabgeordneten unbeantwortet zu lassen.

Christian Hiersemenzel 02.09.2019

Vor einem Jahr legte Sonderermittler Klaus Buß den Bericht zur Rocker-Affäre vor - die brisantesten Ergebnisse aber nannte er nicht. Das streng vertrauliche Papier zeigt, wie machtbesessen die damalige Polizei-Führung agierte.

Bastian Modrow 27.08.2019

Der Sonderermittler des Innenministeriums, Klaus Buß, ist in seinem Abschlussbericht zur Rocker-Affäre zu einem weitaus härteren Urteil über Missstände in der Landespolizei und Fehlverhalten ihrer Führung gekommen als bisher bekannt. Das ergaben Recherchen von KN-online.

Bastian Modrow 27.08.2019
Plön

Polizei sperrt B 202 - Rocker-Kontrolle verläuft ruhig

Mit einem Großaufgebot von Beamten kontrollierte die Polizei am Sonnabend die Besucher eines Sommerfestes eines Motorradclubs in Rastorf (Kreis Plön). Die Bundesstraße 202 war dafür ab 15 Uhr komplett gesperrt. Die erste Bilanz des Einsatzleiter Michael Martins: "Alles friedlich, alles entspannt".

Hans-Jürgen Schekahn 14.07.2019

Seit einigen Jahren gab es das Tätowierstudio „Famous Tattoo“ an der Holstenstraße. Nun ist es in die Holsten-Galerie umgezogen, und ein Bericht in der überregionalen „Tageszeitung“ (taz) sorgt für einigen Wirbel in Neumünster. Hier sollen Rocker und Rechtsextreme beteiligt sein.

Thorsten Geil 17.06.2019

Ein Oberstaatsanwalt aus Kiel hat Fehler bei den Ermittlungen gegen Rocker in Schleswig-Holstein eingeräumt. Die Bearbeitung des Subway-Verfahrens in Neumünster im Jahr 2010 sei „nicht vollkommen fehlerfrei“ gelaufen, sagte der 61-Jährige am Montag vor dem Parlamentarischen Untersuchungsausschuss.

Bastian Modrow 19.03.2019

Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss des Landtages wird am Montag zwei Schlüsselzeugen zur Rocker-Affäre befragen: Von den Topbeamten des Landeskriminalamtes (LKA) versprechen sich die Abgeordneten Antworten auf drängende Fragen.

Bastian Modrow 24.02.2019

Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Rocker-Affäre löst neue Ermittlungen aus: Das Innenministerium hat Staatsanwaltschaft und Polizei gebeten, zu überprüfen, wie ein streng vertrauliches Polizeidokument im Jahr 2010 in das Fahrzeug eines Bandidos-Führers gelangen konnte.

Bastian Modrow 06.02.2019

Aufregung vor Beginn der zweiten öffentlichen Befragung im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss (PUA): Peter B., der für die Messerattacke 2010 in der Subway-Filiale in Neumünster verantwortlich gewesen sein soll, nahm im Publikum des Schleswig-Holstein-Saals des Landtages Platz.

Bastian Modrow 04.02.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10