Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
5°/ -1° Schneeregen
Thema Europawahl

Europawahl 2019

Vom 23. bis 26. Mai 2019 finden die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Es ist bereits die neunte Wahl seit Gründung des Europaparlaments im Jahr 1979.

Auf unserer Themenseite finden Sie weitere Informationen zur Wahl und den Parteien. Den Wahltag in Deutschland begleiten wir mit Analysen, Hintergründen und einem Live-Ticker.

Die wichtigsten Infos im Überblick:

  • Zeitraum: 23. bis 26. Mai 2019
  • In Deutschland wird am letzten Wahltag, also am Sonntag, den 26. Mai, gewählt. Als erstes stimmen die Niederländer und die Briten ab.
  • Die Wahllokale öffnen um 8 Uhr und schließen um 18 Uhr.
  • Jeder Bürger der Europäischen Union hat eine Stimme. Wahlberechtigt in Deutschland ist, wer zum Zeitpunkt der Wahl mindestens 18 Jahre alt und im Wählerverzeichnis eingetragen ist sowie seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder einem anderen EU-Mitgliedsstaat wohnt.
  • Bei der Europawahl 2019 treten in Deutschland 13 Parteien an. Alle in Europa gewählten Abgeordneten sitzen dann in einer von neun Fraktionen - die kleinste ist die der Fraktionslosen.
  • Auch bei dieser Wahl gibt es Spitzenkandidaten - zum einen auf europäischer, aber auch auf nationaler Ebene.
  • Eine Stimmabgabe per Briefwahl ist ebenfalls möglich. Die Bundeszentrale für politische Bildung stellt einen Wahl-O-Mat zur Verfügung, der Hilfe bei der Wahlentscheidung bietet.
  • Das Parlament hat aktuell 751 Abgeordnete aus 28 Mitgliedsländern.
  • Die Volksvertreter werden alle fünf Jahre gewählt. 2014 gingen im EU-Durchschnitt 42,6 Prozent der EU-Bürger zu Wahl.

Alle Artikel zu Europawahl

Am 23. Februar 2020 findet die Bürgerschaftswahl in Hamburg statt. Eine Entscheidungshilfe stellt die Bundeszentrale für politische Bildung wie gewohnt in Form des Wahl-O-Mat zur Verfügung. Alle Informationen zum Online-Tool hier.

23.02.2020

2019 treibt der Fall der verschwundenen Rebecca aus Berlin ganz Deutschland um – das zeigen auch die Suchanfragen der Google-Nutzer. Beim Google-Jahresrückblick finden sich zudem ein Fortnite-Tanz und ein Großbrand unter den Top-Suchanfragen.

10.01.2020

Die Kultsendung “Fastnacht in Franken” musste auch in diesem Jahr ohne einen verkleideten Markus Söder auskommen. Und auch sein Regierungspartner Hubert Aiwanger hielt sich zurück. Ganz anders als Dorothee Bär. Die Staatsministerin für Digitales sorgte für Aufsehen.

17.02.2020

Das Militär und der Kriegsschiffbau spielen am Marine- und Werftenstandort Kiel eine wichtige Rolle für Wirtschaft und Gesellschaft. Wer in Kiel das Sagen haben will, darf sie nicht mir nichts, dir nichts ausgrenzen. Im Gegenteil, er muss sie einbinden, schreibt Michael Kluth im Kommentar.

Michael Kluth 08.02.2020

Die EU-Kommission legt an diesem Dienstag ihren Plan vor, wie die Europäische Union reformiert werden könnte. Auch das Europaparlament hat seine Gedanken schon zu Papier gebracht. Die Konzepte klaffen teilweise weit auseinander. Das liegt vor allem am Streit um das sogenannte Spitzenkandidaten-Prinzip.

22.01.2020

Die Ratsfraktion der Kieler Grünen hat am Montagabend zum Jahresempfang geladen - und die stellvertretende Landtagsvizepräsidentin Aminata Touré um ein Grußwort gebeten. Touré gab sich kämpferisch - und berichtete auch von Nervosität in den Reihen der Grünen.

Kristian Blasel 20.01.2020

Bekommt Schleswig-Holstein nach der Landtagswahl 2022 einen Ministerpräsidenten der Grünen? Bei der Europawahl lag die Partei bereits sensationell vor der CDU. Deshalb ist die Frage der Spitzenkandidatur für die Grünen wichtiger denn je.

07.01.2020

Ein äußerst umstrittenes Wahlplakat der NPD zur Europawahl 2019 beschäftigt weiter die Gerichte. Das Landgericht Potsdam entschied nun, dass der Slogan darauf von der Meinungsfreiheit gedeckt sei. Der Spruch sei jedoch unsachlich und geschmacklos.

06.01.2020

Das Jahr 2019 ist schon fast vorbei. Mit großen Schritten steuern wir auf das neue Jahr 2020 zu. Kurz vor dem Jahresende blicken wir auf das digitale Jahr zurück. Für welche Ereignisse mit dem Stichwort „Schleswig-Holstein“ haben sich die Google-Nutzer am meisten interessiert? Eine Übersicht.

01.01.2020

Wie hoch der Rundfunkbeitrag ab 2021 sein wird, ist noch nicht klar. Die ARD befürchtet eine “Umverteilung” zugunsten von ZDF und Deutschlandradio.

31.12.2019

2019 war ein nachrichtenstarkes Jahr: Fridays For Future mobilisierte viele Jugendliche in Schleswig-Holstein, die Bürger wählten bei der Europawahl mehrheitlich die Grünen und bei Rendsburg gab es ein Zugunglück. Welche Themen die Leser auf KN-online am meisten interessiert haben, erfahren Sie im Rückblick.

KN-online (Kieler Nachrichten) 30.12.2019

Wer ständig in der Öffentlichkeit steht, läuft auch ständig Gefahr, für Pannen und Lacher zu sorgen. So bemüht Polit-Profis auch oft um Sachlichkeit waren, so ging auch bei ihnen 2019 wieder einiges schief. Hier ein Überblick über die komischsten Situationen des Jahres.

29.12.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10