Menü
Wetter wolkig
21°/ 12° wolkig
Thema Fehmarnbelt-Tunnel

Fehmarnbelt-Tunnel

Alle Artikel zu Fehmarnbelt-Tunnel

Die Region zwischen Hamburg und Stockholm soll eine Modellregion für "grünes Wachstum" werden. Dazu soll unter anderem ein zuverlässiges Netz von Tankstellen für regenerative Energien entlang der Autobahn gehören, heißt es in einer "Kopenhagener Erklärung", die am Mittwoch bei den Fehmarnbelt Days in Kopenhagen vorgelegt wurde.

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.10.2014

In Schleswig-Holstein machen Umweltschützer noch gegen den geplanten Fehmarnbelttunnel mobil. Auf einer Konferenz in Kopenhagen verbreitet Regierungschef Torsten Albig dagegen Zuversicht. Der Tunnel werde positive Effekte haben, sagt er.

Deutsche Presse-Agentur dpa 30.09.2014

Das Dialogforum Feste Fehmarnbeltquerung hat den Bund und die Bahn aufgefordert, in die Planung einer neuen Querung des Fehmarnsunds die Betroffenen eng einzubeziehen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.09.2014

Noch rollt der Verkehr auf der Autobahn 7 über den Nord-Ostsee-Kanal. Doch künftig könnte es auch unter die Erde gehen. Landesverkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) stellte am Dienstag gemeinsam mit Harald Hartmann vom Ingenieurbüro Böger+Jäckle erste Trassenvarianten für den Bau eines kombinierten Straßen- und Schienentunnels vor.

Paul Wagner 10.09.2014

Zum Auftakt der internationalen Messe Nordbau hat Schleswig-Holsteins Wirtschafts- und Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) erneut die Bedeutung von gut ausgebauten Straßen für die Entwicklung des Landes unterstrichen. „Ziel muss sein, unsere Verkehrsinfrastruktur zu erhalten, sie bedarfsorientiert zu erweitern und sie optimal zu nutzen“, sagte Meyer am Mittwoch in Neumünster.

Deutsche Presse-Agentur dpa 10.09.2014

Der Bund will die Ostsee-Insel Fehmarn über zwei neue Brücken für Straße und Schiene mit dem deutschen Festland verbinden. Dies kündigte der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister, Enak Ferlemann, am Mittwoch in Berlin an.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.09.2014

Schleswig-Holstein und Hamburg wollen die Chancen, die sich durch den geplanten Fehmarnbelttunnel ergeben, gemeinsam nutzen. Zusammen mit den Kreisen in einem Korridor zwischen Hamburg und Fehmarn wollen sie in einem Kooperationsrat ihre Interessen bündeln und ihre Aktivitäten abstimmen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 14.07.2014
Politik

Schleswig-Holstein - Sorgenkind Infrastruktur

Fehmarnbelt-Querung, A7-Ausbau, Nord-Ostsee-Kanal-Sanierung, neue Rader Hochbrücke – in kaum einem Bundesland stehen so viele große Infrastrukturprojekte auf der Agenda wie in Schleswig-Holstein. Die prognostizierten Kosten gehen schon jetzt in die Milliarden.

Paul Wagner 15.06.2014
Politik

KN-Interview mit Torsten Albig - Kanalausbau genießt Priorität

Die umstrittene Bildungsministerin und ihre Reform der Lehrerausbildung, Verkehrsprojekte wie der Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals, die Fehmarnbeltquerung und der Weiterbau der A20 – Ministerpräsident Torsten Albig beantwortet die Fragen unserer Korrespondenten Patrick Tiede und Ulf B. Christen.

Patrick Tiede 23.05.2014

Rückenwind aus Berlin: Das neue Landes-Konzept für die Hinterlandanbindung der Fehmarnbeltquerung stößt bei Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) auf Zustimmung. Doch in der Kostenfrage hält er sich zurück. An der Lübecker Bucht hofft man derweil, die alte Bahnlinie für den Personenverkehr doch noch erhalten zu können.

Patrick Tiede 07.05.2014

Nach dem Bau der festen Fehmarnbeltquerung sollen keine Güterzüge durch Urlauberzentren an der Ostsee rollen. Die Landesregierung empfiehlt für die Hinterlandanbindung der Bahn den Bau einer neuen Trasse, die die Bäderorte an der Lübecker Bucht umfährt. Das geht aus dem abgeschlossenen Raumordnungsverfahren hervor, das am Dienstag von Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) vorgestellt wurde. Von den Gegnern der Querung kommt weiterhin Kritik.

Patrick Tiede 06.05.2014
Plön

Projektes Maritima Futura in Kiel - Grenzen überwinden

Soziale Kompetenzen stärken, Verantwortung übernehmen und fit für die Zukunft werden – das sind die Ziele des deutsch-dänischen Projektes Maritima Futura. Die Jugendlichen von beiden Seiten des Fehmarnbelts sollen dabei von- und miteinander lernen. Die Liste der Aktivitäten auf dem Zweimaster „Zuversicht“ im Kieler Germaniahafen ist lang: Boote bauen, Navigieren lernen, alte Handwerkstechniken erlernen, die Geschichte der Wikinger erleben und Segeltörns unternehmen. Die Jugendlichen mit Startschwierigkeiten ins Berufsleben erwartet ein buntes Programm. Am Wochenende lernten sie das Auftakeln.

Sonja Paar 07.04.2014
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11