Menü
Anmelden
Wetter wolkig
14°/ 8° wolkig
Thema Fehmarnbelt-Tunnel

Fehmarnbelt-Tunnel

Alle Artikel zu Fehmarnbelt-Tunnel

Die Gegner des geplanten Fehmarnbelttunnels zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark geben nicht auf. Angesichts steigender Kosten und weiterer Verzögerungen wachse die Chance, dass auch Dänemark von dem Bauvorhaben abrücke, sagte Hendrick Kerlen vom Aktionsbündnis gegen eine feste Fehmarnbeltquerung.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.12.2015

Ökologisch bedenklich, unnütz, viel zu teuer — für die Gegner ist der geplante Fehmarnbelttunnels ein Milliardengrab. Die jüngsten Verzögerungen im Zeitplan lassen sie hoffen. Wir können das Projekt noch stoppen — sagen sie.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.12.2015

Schleswig-Holstein und die dänische Region Seeland (Sjælland) haben eine engere Zusammenarbeit vereinbart. Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und der Regionsratsvorsitzende von Seeland, Jens Stenbæk, unterschrieben am Dienstag in Kiel einen gemeinsamen Handlungsplan für 2016/2017. "Die Region Seeland ist unsere Nachbarin auf der anderen Seite des Fehmarnbelts, wo wir gerade eine starke, vielfältige Entwicklung der deutsch-dänischen Beziehungen erleben", betonte Albig.

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.12.2015

Schleppende Baugenehmigung auf deutscher Seite, unsichere EU-Zuschüsse und drohende Klagen: Es hakt massiv beim Jahrhundert-Projekt Fehmarnbeltquerung. Nun haben sich die Dänen von dem Ziel verabschiedet, Fehmarn und Lolland bis 2024 mit einem Tunnel verbunden zu haben.

Ulrich Metschies 24.11.2015

Der Kampf um den geplanten Fehmarnbelttunnel wird härter. Die Reederei Scandlines, deren Fähren zwischen Fehmarn und Lolland pendeln, kündigte eine Klage gegen das Jahrhundertprojekt vor dem Europäischen Gerichtshof an.

Ulf Billmayer-Christen 13.11.2015

Unter dem Eindruck der Bürgerproteste gegen den Bahnhof „Stuttgart 21“ mit massivem Polizeieinsatz wollte Schleswig-Holstein ein Signal für mehr Bürgerbeteiligung setzen: Das 2011 gegründete „Dialogforum Feste Fehmarnbeltquerung“ zieht eine positive Zwischenbilanz.

Deutsche Presse-Agentur dpa 12.11.2015

Das umfangreiche Genehmigungsverfahren für den Fehmarnbelt-Tunnel zwischen Rødby und Puttgarden geht in die entscheidende Runde. Ab Montag können Privatleute und Interessenorganisationen in der Kieler Halle 400 dem Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr (LBV) ihre Einwände vortragen – in den vergangenen Monaten gab es etwa 3100.

Christian Hiersemenzel 05.11.2015

Der EU- Koordinator für den Verkehrskorridor von Skandinavien zum Mittelmeerraum, Pat Cox, besucht heute Schleswig-Holstein. Bei der Industrie- und Handelskammer Lübeck will er mit Vertretern von Politik, Wirtschaft und Verwaltung darüber diskutieren, welche Bedeutung die geplante Fehmarnbeltquerung hat.

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.10.2015

Die Fehmarnsund-Brücke ist das Nadelöhr bei der geplanten Fehmarnbelt-Querung. Als Lösung hatte das Bundesverkehrsministerium zwei Ersatzbrücken angekündigt. Der schleswig-holsteinische Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) hält auch einen Tunnel für denkbar.

Heike Stüben 03.10.2015

Die Küstenautobahn 20 und ein neuer Elbtunnel zählen zu den wichtigsten Verkehrsprojekten im Norden. Doch weitergebaut wird deshalb noch lange nicht. Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) wartet auf eine Entscheidung aus Berlin.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.09.2015

Auf der Ostsee herrscht Eiszeit. Erst vorige Woche fingen zwei dänische Abfangjäger russische Bomber des Typs Tupolev TU-22M ab. Seit Dienstag üben über 50 Schiffe und Flugzeuge aus 17 Staaten im Kattegat und in der westlichen Ostsee unter deutscher Führung. Mitten in die Anfangsphase des Manövers „Northern Coast“ platzt jetzt auch ein Verband aus China.

Frank Behling 16.09.2015

Die Bahn hat die Vorplanungen für die Bahnanbindung der geplanten Fehmarnbeltquerung abgeschlossen und eine optimierte Trasse erarbeitet. Diese sogenannte Vorplanungs-Trasse soll vom 15. September an in Informationsveranstaltungen den Bürgern der betroffenen Gemeinden im Kreis Ostholstein vorgestellt werden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 01.09.2015
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10