Menü
Anmelden
Wetter Gewitter
18°/ 11° Gewitter
Thema Gorch Fock

Gorch Fock

Anzeige

Alle Artikel zu Gorch Fock

Die Instandsetzung der "Gorch Fock" ist vieles: ein Großauftrag für Werften, ein Imageproblem der Marine, ein Wirtschaftskrimi. Nun geht die Sanierung ins entscheidende Jahr. Die Marine erwartet das runderneuerte Segelschulschiff Ende 2020 zurück.

23.01.2020

Die Durststrecke ist vorbei. Erstmals seit 2015 dürfen nun Offizieranwärter der deutschen Marine wieder in der Takelage eines fahrenden Großseglers klettern. Bis Mitte März dient das deutsche Segelschulschiff "Alexander von Humboldt II" als Vertretung für die "Gorch Fock".

Frank Behling 04.01.2020

Die Ausbildung neuer Offiziersanwärter der Marine hat am Freitag auf dem zivilen Segelschulschiff "Alexander von Humboldt II" begonnen. Die Nutzung des Dreimasters ist eine Zwischenlösung, bis der Marine das eigene Schulschiff "Gorch Fock" wieder zur Verfügung steht.

03.01.2020

Das marode Segelschulschiff der Bundeswehr wird wohl auch im kommenden Jahr nicht über die Weltmeere schippern. Laut einem Medienbericht rechnet die Bundesmarine selbst nicht mehr mit einer schnellen Sanierung.

30.12.2019

Zeit läuft Lürssen davon - "Gorch Fock": Pläne wackeln schon wieder

Wann geht die „Gorch Fock“ wieder auf große Fahrt? Mit einer schnellen Rückkehr des Dreimasters aufs Wasser ist nicht zu rechnen. Denn im Einsatz- und Übungsplan der Marine für 2020 taucht das Segelschulschiff nicht auf, wie KN-online erfuhr.

Frank Behling 30.12.2019

Eine nach Auffassung der Staatsanwaltschaft unglaubwürdige Zeugin im mysteriösen Todesfall der "Gorch Fock"-Kadettin Jenny Böken muss möglicherweise mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

29.11.2019

Die Staatsanwaltschaft Kiel hat ihre Ermittlungen zum rätselhaften Tod der „Gorch Fock“-Kadettin Jenny Böken wieder eingestellt. „Wir glauben den Angaben einer Zeugin nicht“, sagte Oberstaatsanwalt Michael Bimler am Dienstag, 26.11.2019. Im Juni waren die Ermittlungen wieder aufgenommen worden.

26.11.2019

Eine Woche nach der Freigabe durch das Bundeskartellamtes hat das nächste Kapitel der Sanierung der „Gorch Fock“ begonnen. Der Rumpf des Schiffes wurde an der Weser zur Lürssen Werft verschleppt. Jetzt will die Lürssen Werft den Auftrag prüfen.

Frank Behling 31.10.2019

Die teure Sanierung des Marineschulschiffs "Gorch Fock" wird auf der Bremer Lürssen-Werft fortgesetzt. Lürrsen übernahm am Mittwoch rechtskräftig die insolvente Elsflether Werft, die den Auftrag zur Generalüberholung des Traditionsseglers hat. Als letzter Beteiligter stimmte der Gläubigerausschuss der Elsflether Werft dem Kaufvertrag zu, wie der Generalbevollmächtigte Tobias Brinkmann sagte.

30.10.2019

Die nächste Etappe der Odyssee: Die Lürssen-Gruppe übernimmt die insolvente „Gorch Fock“-Werft in Elsfleth. Damit sind die Bremer ab sofort für die Sanierung des Segelschulschiffes der Marine verantwortlich. Zustimmen muss nur noch der Gläubigerausschuss.

28.10.2019

Die insolvente Elsflether Werft kann in neue Hände kommen. Es gibt zwei Bewerber: Die Bremer Lürssen-Werft und Fassmer-Werft in Berne. Wer den Zuschlag bekommt, muss dann auch das Marineschulschiff „Gorch Fock“ weiter bauen.

25.10.2019

Gerät der Zeitplan der „Gorch Fock“ wieder ins Wanken? Alle Blicke richten sich derzeit aufs Bundeskartellamt. Dort liegt seit dem 30. September ein Antrag der Lürssen Werft auf ein Fusionskontrollverfahren. Damit die Arbeiten am Schiff beendet werden können, muss schnell eine Entscheidung her.

Frank Behling 25.10.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Anzeige