Menü
Anmelden
Wetter wolkig
19°/ 7° wolkig
Thema Hans-Peter Bartels
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung

Hans-Peter Bartels

Anzeige

Alle Artikel zu Hans-Peter Bartels

Die Bundeswehr steht nun bereit für den größten Einsatz ihrer Geschichte im Landesinneren. Doch ihre Kapazitäten sind gerade mit Blick auf die Schutzausrüstung begrenzt. Daher will die Truppe nun auch selbst Desinfektionsmittel herstellen.

03.04.2020

Die USA und die Taliban haben am Samstag in Doha ein Abkommen unterzeichnet, das in Friedensverhandlungen über Afghanistan münden könnte. Doch der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), äußert sich zurückhaltend. Er betont außerdem: Wenn die amerikanischen Soldaten gehen, dann gehen die deutschen auch.

01.03.2020

Es gilt als ein erster Schritt in Richtung Frieden: Die USA und die militant-islamistischen Taliban haben ein Abkommen unterzeichnet, das den Einsatz der USA in Afghanistan beenden soll. Wir beantworten die wichtigsten Fragen dazu.

01.03.2020

In der SPD-Bundestagsfraktion kündigt sich der zehnte Mandatsverzicht in dieser Wahlperiode an. Aus der ungleich größeren Unionsfraktion sind erst fünf Abgeordnete ausgeschieden. Angesichts der Dauerkrise suchen immer mehr Sozialdemokraten nach Karriereoptionen jenseits der Bundespolitik.

03.02.2020

Hinter vielen Problemen der Bundeswehr stecken unklare Zuständigkeiten und die Abgabe von Verantwortung, stellt der Wehrbeauftragte in seinem Jahresbericht fest. In der Bundeswehr hat man das bereits selbst erkannt. Umso dringlicher ist es, etwas zu verändern, kommentiert Daniela Vates.

28.01.2020

„Zu wenig Material, zu wenig Personal, zu viel Bürokratie“ - das ist die Bundeswehr-Bilanz, die der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels in seinem Jahresbericht zieht. Die Probleme reichen von Schimmel in der Truppenküche bis zu fehlenden Schutzwesten. Die Meldungen zu Rechtsextremismus und Sexismus haben zugenommen - Bartels attestiert der Truppe hier aber auch mehr Sensibilität.

28.01.2020

Der Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels stellt seinen Mängelbericht zur Bundeswehr vor. Die Opposition folgert: Der Zustand der Truppe sei unverändert kritisch, die Bundesregierung offenbar nicht genug problembewusst. Die Union meldet derweil Interesse am Posten des Beauftragten an - auch in der SPD scheint es mehrere Kandidaten zu geben.

28.01.2020

550 rechtsextreme Verdachtsfälle gibt es nach Angaben des Militärischen Abschirmdienstes in der Bundeswehr. “Eine durchaus hohe Zahl”, sagt der Wehrbeauftragte des Bundes, Hans-Peter Bartels. Er führt das vor allem darauf zurück, dass die Truppe nun genauer hinschaue.

27.01.2020

Im Sahel-Staat Niger wird die Sicherheitslage immer bedrohlicher. Noch befinden sich deutsche Elitesoldaten ohne Parlamentsbeschluss in dem Land. Geht es nach dem Bundeswehrbeauftragten des Bundestags, Hans-Peter Bartels, soll sich das bald ändern.

26.01.2020

Man wolle künftig genauer hinsehen, um Rechtsextremisten innerhalb der Bundeswehr aufzuspüren, sagte Christof Gramm im Oktober. Nun hat der Präsident des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) eine Zahl genannt. Demnach gibt es rund 550 Soldaten, die unter Verdacht stünden.

26.01.2020

Hans-Peter Bartels spricht sich für einen jährlichen Bericht des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) zu Extremismus in den Streitkräften aus. Bartels kritisiert, dass die “einzige seriöse Datenquelle” der Jahresbericht des Wehrbeauftragten sei. Rechtsextremismus-Vorwürfe gegen Soldaten der Bundeswehr gab es bereits mehrfach.

02.01.2020

Die CDU-Vorsitzende und Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine allgemeine Dienstpflicht ins Gespräch gebracht. Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), findet die Idee gut. Familienministerin Giffey hat dagegen Bedenken.

29.11.2019
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10