Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
18°/ 9° Regenschauer
Thema Hans-Peter Bartels

Hans-Peter Bartels

Anzeige

Alle Artikel zu Hans-Peter Bartels

Die Bundeswehr muss nach Ansicht des Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels angesichts der wachsenden Ost-West-Spannungen deutlich aufgerüstet werden. "Die Toleranz für Ausrüstungslücken muss ein Ende haben", sagte der SPD-Politiker der "Welt".

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.06.2015

Interview mit Hans-Peter Bartels - Anwalt der Soldaten

Der Kieler SPD-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Bartels (54) hat gestern von Hellmut Königshaus (FDP) das Amt des Wehrbeauftragten übernommen; heute wird er im Bundestag vereidigt. Seit 1998 vertrat Bartels den Wahlkreis Kiel, nun endet seine Abgeordnetenzeit. Zuletzt war er Vorsitzender des Verteidigungsausschusses. Wie steht es um die Bundeswehr? Fragen an den neuen Anwalt der Soldaten.

Arnold Petersen 20.05.2015

Der langjährige Kieler SPD-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Bartels ist neuer Wehrbeauftragter des Bundestags. Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) überreichte ihm am Mittwoch die Ernennungsurkunde. Die Vereidigung im Parlament findet am Donnerstag statt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 20.05.2015

Der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestags und künftige Wehrbeauftragte, Hans-Peter Bartels (SPD), hat vor einer Eskalation in der Ukraine-Krise gewarnt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.05.2015

Hamburg als Olympia-Bewerber - Freude an Elbe und Förde

Die Flamme der Begeisterung ist in Hamburg schon lange entfacht. Mit der Empfehlung des DOSB-Präsidiums vom Montag, am Sonnabend die Hansestadt offiziell als deutsche Bewerberstadt für die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024/28 ins Rennen zu schicken, lodert das Feuer offen – auch in Kiel.

Ralf Abratis 16.03.2015

Susanne Gaschkes skandalumwitterter Rücktritt und der Nötigungsvorwuf eines Ministers gegenüber ihrem Ehemann Hans-Peter Bartels schlug auch der SPD-Kreispartei tiefe Wunden. Fast wären sie wieder aufgerissen. Aber die Kieler Genossen ließen die Abrechnung des Noch-Bundestagsmitglieds ohne nennenswerte Aufregung über sich ergehen. „Totschweigen“, nennt Bartels das.

Jürgen Küppers 22.02.2015

Kreisparteitag in Kiel - SPD weiter für Stadtregionalbahn

Kreisparteitag im Legienhof: Die Kieler SPD setzt sich für die Weiterentwicklung von Plänen zur Stadtregionalbahn (SRB) sowie beitragsfreie Kita-Betreuung ein. Für heftige Auseinandersetzungen sorgte aber ein längst nicht mehr aktuelles Thema.

Jürgen Küppers 24.02.2015

Für Bad Bramstedt in den Bundestag - Thissen rückt für Bartels nach

Karin Thissen wird im Mai in den Bundestag einziehen, obwohl sie ihre Hoffnungen auf ein Mandat schon aufgegeben hatte. Dort vertritt sie den Wahlkreis 3, zu dem außer Bad Bramstedt und den Dörfern im Westen des Kreises Segeberg der Kreis Steinburg und ein Teil von Dithmarschen gehören.

Jann Roolfs 31.01.2015

Kandidaten gesucht: Bei der Kieler SPD werden zwar erst 2017 attraktive Spitzenposten frei, doch um die für Sommer 2016 angesetzte Kür in den Mitgliederversammlungen zu bestehen, muss der Wettbewerb um ein Landtagsmandat und das Ticket in den Bundestag parteiintern bereits in den nächsten Monaten beginnen. Auch inhaltlich will sich die Kieler SPD neu aufstellen.

Martina Drexler 03.01.2015

Beim Brand auf der Adria-Fähre „Norman Atlantic“ wurden über 400 Passagiere mit Hubschraubern gerettet. Auch beim „Lisco Gloria“-Unglück 2010 vor Fehmarn hatte der Einsatz von Helikoptern Schlimmeres verhindert. Inzwischen aber sei die Einsatzbereitschaft von seeflugtauglichen Hubschraubern an Nord- und Ostsee „desaströs“, sagt der künftige Wehrbeauftragte Hans-Peter Bartels (SPD) aus Kiel.

Deutsche Presse-Agentur dpa 30.12.2014

Der Bundestag hat den SPD-Politiker Hans-Peter Bartels mit großer Mehrheit zu seinem neuen Wehrbeauftragten gewählt. Der 53-Jährige erhielt am Donnerstag 532 von 598 abgegebenen Stimmen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 18.12.2014

Die Kieler Werft ThyssenKrupp Marine Systems (TKMS) soll nach U-Booten auch Korvetten für Israel bauen. Am Wochenende wurde bekannt, dass Israel bei der Vergabe an eine deutsche Werft mit einem Zuschuss in dreistelliger Millionen-Höhe aus dem Bundeshaushalt rechnen kann. Das Auftragsvolumen für bis zu vier Korvetten beläuft sich auf rund eine Milliarde Euro.

Frank Behling 17.12.2014
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
Anzeige