Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
6°/ 4° Regenschauer
Thema Hans-Peter Bartels

Hans-Peter Bartels

Alle Artikel zu Hans-Peter Bartels

Die Regierungsparteien liegen beim Wehretat überkreuz. Die Verteidigungsministerin will ein höheres Budget, um die Truppe wieder auf die Landesverteidigung auszurichten. Der Wehrbeauftragte möchte zuvor aber einen Kostenplan sehen.

05.05.2018

Der Bundesrechnungshof wirft mehreren Bundesministerien unwirtschaftliches Verhalten vor. Vor allem die Bundeswehr verschwende durch schlechtes Management viele Millionen Euro an Steuergeldern, heißt es in den Ergebnissen des Kontrollorgans.

24.04.2018

Fehlende Ausrüstungen, defekte Panzer und U-Boot-Mangel – bei der Bundeswehr tun sich große Versorgungslücken auf. Die Verantwortung liegt dabei nicht allein beim Verteidigungsministerium, meint Jörg Köpke. In Deutschland fehlt die Bereitschaft, die Truppe auszustatten.

23.02.2018
Der Wehrbeauftragte des Bundestags macht Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen schwere Vorwürfe. „Die Materiallage bleibt dramatisch schlecht“, kritisiert Hans-Peter Bartels gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), rechnet mit einer Bundeswehr-Beteiligung an einer Friedensmission in der Ukraine. Auch die Grünen signalisierten Zustimmung für eine möglichen Einsatz.

14.02.2018

Die deutsche Marine ist von einer Schiffsflaute bedroht. Deshalb sollte die Seeflotte des Bundes sich an keinen weiteren internationalen Einsätzen mehr beteiligen. Dies fordert der Wehbeauftragte des Bundestags, Hans-Peter Bartels.

11.02.2018

Im Juli brach ein Soldat der Bundeswehr nach einem Fußmarsch zusammen und starb zehn Tage später in einer Klinik. Jetzt gibt es neue Theorien zur Ursache – ein Bericht soll Klarheit bringen.

28.08.2017

Wieder soll es rechtsextremistische Vorfälle bei der Bundeswehr gegeben haben. Diesmal soll das Kommando Spezialkräfte (KSK) betroffen sein. Die Justiz ermittelt gegen die Eliteeinheit.

17.08.2017

Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels, fordert im Zusammenhang mit der geplanten Verlegung der Bundeswehr-Soldaten und ihrer Tornados vom türkischen Incirlik auf den jordanischen Flugplatz Al Azraq eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung zum Schutz der Soldaten.

07.06.2017

Der Militärische Abschirmdienst geht nach Angaben der Bundesregierung 275 rechtsextremen Verdachtsfällen in der Bundeswehr nach. Viele Beschuldigte haben noch Zugang zu Waffen.

09.04.2017

Die Empörung ist groß: In der Pfullendorf-Kaserne sollen Soldaten gedemütigt und sexuell genötigt worden sein – womöglich über einen längeren Zeitraum. Warum konnten die Misshandlungen so lange unentdeckt bleiben, fragt die Grünen-Sicherheitspolitikerin Agnieszka Brugger.

28.01.2017

Eine lesbische Soldatin wirft dem ehemaligen Bundeswehroffizier und heutigen rheinland-pfälzischen AfD-Chef Uwe Junge Diskriminierung vor. Dieser möchte sich eigentlich nicht dazu äußern, macht aber eine provokante Bemerkung.

26.01.2017
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10