Menü
Anmelden
Wetter Schneeregen
8°/ -3° Schneeregen
Thema Helgoland

Helgoland

Alle Artikel zu Helgoland

Corona in Neumünster - Corona: Das Rathaus ist jetzt dicht

Die Stadtverwaltung in Neumünster schränkt wegen der Corona-Krise ihre Sprechzeiten massiv ein und beendet quasi komplett den Publikumsverkehr: Alle Dienststellen sind ab Dienstag (17. März) nur noch nach telefonischer Terminvereinbarung geöffnet.

Thorsten Geil 16.03.2020

Die Kieler Stadtverwaltung begrenzt ihre Dienstleistungen für Bürger ab sofort "auf das absolut notwendige Maß". Das gilt zunächst bis zum 19. April 2020. Das teilte die städtische Pressestelle mit. Vorzugsweise sollten Angelegenheiten der Bürger per Telefon oder per E-Mail erledigt werden.

Michael Kluth 16.03.2020

Die Stadt Kiel untersagt wegen Corona ab sofort auch den Betrieb von Cafés ohne Speisen, Tanzangeboten, Büchereien, Campingplätzen, Spielbanken, Spielcafés, Wettannahmestellen und Wettbüros, Erotikangeboten einschließlich Sexkinos, Messen, Ausstellungen, Spezialmärkten, Jahrmärkten und Volksfesten.

Michael Kluth 16.03.2020

Schulen und Kitas sind geschlossen, öffentliche Veranstaltungen abgesagt. Auf Blutspendetermine des DRK kann kaum verzichtet werden. "Wir müssen die Patientenversorgung aufrechterhalten", sagt Susanne von Rabenau, Sprecherin des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost.

Nadine Materne 16.03.2020

Die VR-Bank Neumünster schließt wegen der Corona-Gefahr am Dienstag die Filialen in Bordesholm und Wankendorf und in Neumünster die Zweigstellen Wittorf, Tungendorf und Einfeld. Die Mitarbeiter sind aber da und können angerufen werden, um Termine zu machen. Es gibt große Nachfrage nach Krediten.

Thorsten Geil 16.03.2020

Fährverkehr in Kiel - Bundespolizei zeigt Präsenz im Hafen

Nachdem die Color Line den Passagierdienst nach Oslo wegen des Coronavirus am Freitag eingestellt hat, gibt es nur noch eine Fähre für die Fahrt nach Skandinavien. Die Stena Line befördert weiter Passagiere auf der Route Kiel-Göteborg. Am Montag zeigt jedoch die Bundespolizei Präsenz im Hafen.

Frank Behling 16.03.2020

Die zehn Kitas des Eigenbetriebes in Henstedt-Ulzburg betreuen in "normalen" Zeiten 1500 Mädchen und Jungen. Jetzt sind es gerade einmal 20 Kinder. Das teilten die Chefs des Kita-Eigenbetriebes, Björn Sumpf und Mathias Schilling, am Montag mit. Es gibt zehn Notgruppen.

Nicole Scholmann 16.03.2020

Die für den 26. März geplante Mitgliederversammlung des Bauverein Kaltenkirchen musste aufgrund der Corona-Krise abgesagt werden. Die Genossenschaft wollte einen neuen Aufsichtsrat wählen, nachdem der alte komplett zurückgetreten war.

Sylvana Lublow 16.03.2020

In normalen Zeiten kann der Besuch des Wochenmarkts ein Erlebnis für alle Sinne sein. In Zeiten von Corona ist der Markt vor allem eines: ein Einkauf an der frischen Luft. KN-online sammelte Stimmen zwischen Obst- und Fischständen auf dem Bad Bramstedter Bleeck.

Gesa Abel 16.03.2020

Viele der 6000 Imbisse, Gastwirtschaften und Hotels in Schleswig-Holstein kämpfen durch die Schutzanordnungen wegen des Coronavirus ums Überleben. Es hagelt Stornierungen. Der Vize-Landesvorsitzende Lutz Frank (Bad Segeberg) des Fachverbandes Dehoga wünscht sich vom Land einen Schließbefehl.

Gerrit Sponholz 16.03.2020

Auch in Kaltenkirchen werden Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Heute ab 12 Uhr wird es im Rathaus keinen Publikumsverkehr mehr geben. Am Abend soll es eine Krisensitzung geben. Ab April will die Stadt wieder wichtige Ausschusssitzungen stattfinden lassen, jedoch nicht im Rathaus.

Sylvana Lublow 16.03.2020

Die schwedische Fährgesellschaft Stena Line setzt die Axt an. Wenige Tage nach der Einstellung von Fährdiensten nach Norwegen und Polen hat die schwedische Stena Line am Montag die Entlassung von 950 Mitarbeitern angekündigt.

Frank Behling 16.03.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10