Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
7°/ 4° Regenschauer
Thema Holstenköste Neumünster

Holstenköste Neumünster

Alle Artikel zu Holstenköste Neumünster

Ab Montag ist in der Innenstadt wieder mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Der Großflecken wird im Bereich der Kieler Brücke bis Ende August für den Durchfahrtsverkehr gesperrt.

Sven Detlefsen 15.05.2015

Neumünster Wenn die Holsten-Galerie eröffnet Parkleitsystem soll den Weg weisen

Skeptiker befürchten ein Verkehrschaos, wenn im Herbst das ECE-Einkaufszentrum eröffnet. Neumünsters Stadtplaner dagegen sind der Ansicht: „Es geht nicht darum, Straßen zu verbreitern, sondern die Besucher der City zielgerichtet zu den Parkplätzen zu führen.“ Dabei setzen sie auf ein Parkleitsystem (PLS), den Ausbau von Knotenpunkten und den Ring als „Rückgrat“.

Sabine Nitschke 17.04.2015

Die veränderte Trassenführung der Großflecken-Fahrbahn mit leichter Verschwenkung zum Kuhberg-Karree fand Beifall im Bau- und Planungsausschuss. Für die Fahrbahn soll es im Teilbereich Karstadt bis Gänsemarkt beim Pflaster bleiben; Geh- und Radwege erhalten einen provisorischen Asphalt-Belag.

Sabine Nitschke 20.03.2015

Noch vor der Holstenköste sollen die Sanierungsarbeiten an der Kieler Brücke, die dann für den Individualverkehr gesperrt sein wird, beginnen. Das schlägt die Verwaltung dem Bau- und Planungsausschuss vor, der am Donnerstag, 19. März, auch über die Details für die Querungshilfen für den Großflecken und das Material für Geh- und Radwege im Bereich zwischen Karstadt und Gänsemarkt entscheiden soll.

Sabine Nitschke 13.03.2015

Neumünster Vollsperrungen in Neumünster Autofahrern drohen viele Baustellen

Baustellen in der Innenstadt wegen Straßenumbaus für die Holsten-Galerie, aber auch in Tungendorf und Einfeld und nicht zuletzt Auswirkungen durch den Ausbau der A7 werden die Neumünsteraner in diesem Jahr auf eine harte Probe stellen. Vor allem auf dem östlichen Ring dürfte es an drei Tagen in Juni, September und Oktober wegen Vollsperrung der A7 eng werden.

Sabine Nitschke 19.02.2015

Der Bau- und Planungsausschuss war sich einig: Einstimmig wurde der Verwaltung der Auftrag erteilt, in die Detailplanung einzusteigen für die Lösung einer Fahrbahnverschwenkung des Großfleckens zwischen Karstadt-Haus und Gänsemarkt. Damit soll Platz geschaffen werden für einen „Boulevard“ von derHolsten-Galerie in Richtung Innenstadt auf der Teich-Seite und für einen adäquat breiten Radweg.

Sabine Nitschke 30.01.2015

Die Vorstellungen von einem „Boulevard“, der den Kunden den Weg von der ECE-Einkaufspassage Holsten-Galerie zu Neumünsters Großflecken attraktiver machen soll, nimmt erste konkrete Formen an: Eine Verschwenkung der Fahrbahn zwischen Gänsemarkt und Karstadt um ein bis zwei Meter in Richtung Kuhberg-Karree soll eine breitere Flanierzone auf der Seite der Teich-Bastion ermöglichen.

Sabine Nitschke 31.01.2015

Neumünster Neumünsters 888-Jahr-Feier Absage an festlichen Rat

Eine festliche Ratsversammlung im Rahmen der 888-Jahr-Feierlichkeiten in Neumünster soll es im kommenden Jahr nicht geben. Da waren sich alle Fraktionen der Ratsversammlung, die an diesem Dienstag vor allem zum Haushalt für 2015/16 tagt, noch vor der Mittagspause einig.

Gunda Meyer 09.12.2014

Würden Sie für acht Cent in eine Mülltonne fassen? Viele Menschen haben diese Überwindung hinter sich. Als professionelle Pfandsammler sind sie in Parks und auf Stadtfesten unterwegs, um ihr kärgliches Budget aufzubessern. Reaktionen erfahren sie viele, leider auch negative: Spott und aggressives Verhalten sind keine Seltenheit.

Cornelia Wunder 02.11.2014

Noch am Freitag hoffte Ludolf Fock vom Schaustellerverband Schleswig-Holstein auf einen ruhigen Jahrmarkt in Neumünster. Am Abend kam es zum ersten Polizeieinsatz wegen einer Schlägerei zwischen Jugendlichen. Am Sonnabend mussten erneut vier Polizisten ausrücken. Wir hörten uns bei Schaustellern und Besuchern um, ob der Jahrmarkt noch ein lohnendes Event ist.

Gunda Meyer 22.10.2014

„Wir sind froh, dass wir endlich loslegen können“, erklärten die beiden Zimmerleute Volker Sporleder und Michael Kranert in 30 Metern Höhe auf dem Baugerüst, das seit sechs Monaten das Alte Rathaus in Neumünster ziert. Nach Korrekturen in der Statik des Gerüsts beginnt jetzt die Sanierung der Dachlaterne.

Karsten Leng 16.09.2014

Das Gerüst am Alten Rathaus steht seit sechs Monaten. Noch hat kein Handwerker die Konstruktion betreten dürfen. Bisher hat der Prüfstatiker keine Freigabe erteilt. Einzig ein Schwarm Krähen hat das Gerüst für sich als Ausguck entdeckt.

Karsten Leng 05.09.2014
1 2 3 4 5 6 7 8 9